Dienstag, 31. Dezember 2013

[Rezension] Kein Paar wie wir

Autor: Eberhard Rathgeb

Titel: Kein Paar wie wir

Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG

Seiten: 192

Klappentext:
Die ungewöhnliche Geschichte einer lebenslangen Liebe: zwei Schwestern in Buenos Aires. Jeden Abend sitzen sie eng nebeneinander auf dem Sofa, hören Radio und geben sich ihren Erinnerungen hin. Ein unzertrennliches Paar, das bis zum Ende seinen eigenen Weg geht.

"Wir schlossen einen Pakt, ohne darüber ein Wort zu verlieren. Dass wir zusammenblieben, ergab sich von selbst, als hätten wir uns nicht anders entscheiden können. Für uns war das selbstverständlich. Eine Naturgegebenheit. Wir waren Töchter, und wir blieben Töchter. Wir waren Schwestern, und wir blieben Schwestern."

Meine Meinung:
Ein Buch, dass die starke Verbundenheit von zwei Schwestern zum Inhalt hat. Meine Schwester hatte sogar das Buch gelesen, obwohl sie keine große Leserin ist. Aber sie meinte, dass sie es mir unbedingt schenken musste. Jetzt weiß ich auch warum, weil es mich zum Teil, an die Beziehung zu meiner Schwester erinnert.
Zwei Schwestern, Ruth und Vika, die in ihrem hohen Alter täglich zusammensitzen und ihr Leben Revue passieren lassen. Es wird beschrieben, wie sie sich immer aneinander hatten, wie sie das Leben zusammen meisterten, wie die ältere Schwester das Elternhaus verließ und die jüngere später nach New York nachkam, wie sie im hohen Alter zusammenlebten und die täglichen Dinge verrichteten bishin zum Tod. Das es nicht immer einfach war zu jener Zeit, da die Eltern Hitlerdeutschland verließen und nach Argentinien gingen, wurde auch beschrieben. Der Vater baute sich dort etwas als Brückenbauer auf, aber die Mutter sich im Alltag verlierte, da sie Deutschland nicht gerne verlassen hatte. Dies machte auch den Alltag für die beiden Schwestern nicht einfach. Keine Männer und Kinder konnten sich in ihre Verbundenheit drängen. Das war ihre wahre Freiheit und zum Schutz, um sich von Enttäuschungen zu bewahren. Aber sie brauchten auch niemanden anderes, da sie sich hatten. Das Ende fand ich etwas traurig, aber was schon absehbar war. Das Ende ist von Abschied und Einsamkeit der älteren überlebenden Schwestern geprägt. Sogar die Verbundenheit der Beiden sollte über den Tod hinausreichen.
Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, auch wenn es zwischen den Erzählperspektiven hin- und herwechselt. Eine etwas melancholische Geschichte, aber die sehr mitfühlend ist. Ich habe mich zum Teil darin wiedergefunden.
Fazit: Eine sehr schöne Geschichte mit Tiefgang und die zur Nachdenklichkeit anregt. Empfehlenswert!

Montag, 30. Dezember 2013

[Rezension] Der Kindersammler

Autorin: Sabine Thiesler

Titel: Der Kindersammler

Verlag: Heyne

Seiten: 544

Klappentext:
"Es geschieht am helllichten Tag.
Anne und ihr Mann Harald erleben den Albtraum aller Eltern: Während eines Toscana-Urlaubs verschwindet ihr Kind beim Spielen spurlos. Die Suche der Polizei verläuft ergebnislos, und sie müssen ohne ihren Sohn nach Hause fahren. Zehn Jahre später kehrt Anne an den Ort des Geschehens zurück, um herauszufinden, was damals passiert ist. Sie ahnt nicht, wie nah sie dem Täter kommt – und er ihr."

Meine Meinung:
Zum Kauf des Buches hat mich der Klappentext bewegt. Außerdem wollte ich auch mal wieder etwas anderes als nur Fantasy-Jugendliteratur lesen. Etwas Abwechslung muss sein.
Aber im ersten Teil des Buches geht es gar nicht um die Geschichte, die auf dem Klappentext steht. Es geht mehr um den Täter, was in seiner Kindheit geschah, seinen Charakter und die Beweggründe seiner Taten. Zudem werden die Morde in Deutschland geschildert. Ab 2/3 des Buches geht es dann um die Geschichte in der Toscana, die dann auch sehr ausführlich beschrieben wurde bishin zur Auflösung. In diesem Buch gibt es einige Zeitsrpünge, da die Taten immer in gewissen Abständen verübt wurden und die Autorin wechselte auch ab und zu zwischen Deutschland (verschiedenen Städten) und Italien hin und her. Daher musste man manchmal doch überlegen, wo man gerade ist. Die Spannung der Story schwächte manchmal etwas ab, wenn doch zu langatmige Geschehnisse oder Charaktere beschrieben wurden. Manche Situationen waren vorhersehbar oder einige Zufälle, die es normalerweise nicht gibt, traten ein. Ab der Toscana-Story wurde die Geschichte wieder recht flüssig. Ich fieberte oft mit, weil sich Täter und Mutter des Opfers so nahe waren. Eine raffiniert psychologische Geschichte, aber auch mit einigen "Zufälligkeiten" bestickt. Die Figur "Allora" fand ich zum Teil manchmal etwas nervend. Ich will auch nicht zuviel verraten, aber dass Anne am Ende wieder mit ihrem Mann zusammenkommt und dann wieder ein Kind erwartet, finde ich etwas grenzwertig in dem Alter. Das Ende ist ziemlich kurz geraten, aber was ich jetzt nicht als schlimm empfand. Fazit: Eine psychologisch spannende Story für Zwischendurch mit einigen Plus- und Minuspunkten.

Freitag, 27. Dezember 2013

Weihnachtsgeschenk

Folgendes Buch habe ich von meiner lieben Schwester zu Weihnachten bekommen.

Kein Paar wie wir von Eberhard Rathgeb



Zum Inhalt:

"Die ungewöhnliche Geschichte einer lebenslangen Liebe: Die Schwestern Ruth und Vika sind ein unzertrennliches Paar. Sie haben keine Männer, keine Kinder und sie sind glücklich. Vor Hitlers Machtübernahme wandert ihre Familie aus Deutschland nach Argentinien aus. Die Mutter wird depressiv, der Vater bleibt ein Tyrann, der seine Töchter zu Gehorsam erzieht. Erst mit dreißig Jahren rebellieren die beiden und fliehen nach New York, wo sie ihre schönste Zeit verbringen: Hand in Hand spazieren sie durch den Central Park und lassen sich von keinem Mann mehr etwas sagen. Eberhard Rathgebs erster Roman ist ein zutiefst berührendes Buch über Nähe und Liebe, über Treue und Vertrauen, über das Altern und den Abschied."

Sonntag, 1. Dezember 2013

[Rezension] Liliths Geheimnis

Autorin: Lilly Lilith

Titel: Liliths Geheimnis

Verlag: winterwork

Seiten: 270

Klappentext:
"Die fünfzehnjährige Lilith lebt zusammen mit ihrer Großmutter auf einem Gutshof im Dorf Wolveskele. Das Dorf ist umgeben von einem düsteren und geheimnisvollen Wald, welcher die Wölfe beheimatet, die im Dorf verachtet werden und gleichzeitig gefürchtet sind. Es gibt unzählige Legenden über Menschen und Tiere in früheren Zeiten. Lilith liebt es, ihrer Großmutter zuzuhören, wenn sie in den Abendstunden in Erinnerungen schwelgt. Doch es gibt Themen, über welche die alte Dame schweigt. Und so stillt Lilith ihre Wissbegier heimlich in alten Büchern, die sie in der Bibliothek oder auf dem Dachboden findet. Als das Mädchen eines Abends auf dem Weg nach Hause im Dunkeln durch den Wald irrt, jagen ihr bedrohliche Schatten einen Schrecken ein und plötzlich begegnet sie zum ersten Mal einem Wolf. In letzter Sekunde wird sie von einem geheimnisvollen Jäger gerettet, den sie daraufhin nicht mehr vergessen kann ... Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen. Was ist wahr und was Einbildung? Diese Frage muss sich Lilith nach diesem Ereignis immer wieder stellen. Sind es wirklich die Wölfe, die das Leben des Mädchens und das der übrigen Dorfbewohner in Gefahr bringen?"

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut, das Buch endlich in den Händen zu halten. Vorallem, weil ich die Entstehung dieses Buches miterleben durfte. Schon am Cover merkt man die Liebe zum Detail der Autorin. Der Text auf dem Buchrücken war für mich auch überzeugend.
Der Schreibstil ist flüssig und umgänglich. Die Orte und auch die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben, so dass man denkt, die Geschichte direkt mitzuerleben bzw. mitten im Wald bei Lilith zu stehen. Ein bißchen Fantasy und Realität mischen die Geschichte und machen sie so faszinierend. Die Geschichte hat auch etwas gruseliges, was sie zudem auch sehr spannend macht. Man fiebert richtig mit Lilith mit, als sie alleine durch den Wald irrt und den geheimnisvollen Jäger trifft. Auch die anderen Protagonisten, wie Oma Hedi oder der Müller Markus, machen die Geschichte perfekt. Es wird nicht langweilig, da so einiges in dem kleinen Dorf Wolveskele und dem angrenzenden Wald passiert und der Verlauf der Geschichte eine unerwartete Wendung nimmt, was mich sehr überrascht hat. Man merkt, dass sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben hat und die Geschichte sehr gut durchdacht ist. Fazit: Empfehlenswert...Ein absolutes Muss.

Montag, 4. November 2013

Fast Neu

Das folgende Buch habe ich mir schon vor längerer Zeit von meinen Punkten bei Dshini geholt. Habe schon angefangen es zu lesen. Es ist mal wieder etwas anderes und nicht nur Fantasy. Ab und an muss das auch mal sein.


Der Kindersammler von Sabine Thiesler



Zum Inhalt:

"Es geschieht am helllichten Tag.
Anne und ihr Mann Harald erleben den Albtraum aller Eltern: Während eines Toscana-Urlaubs verschwindet ihr Kind beim Spielen spurlos. Die Suche der Polizei verläuft ergebnislos, und sie müssen ohne ihren Sohn nach Hause fahren. Zehn Jahre später kehrt Anne an den Ort des Geschehens zurück, um herauszufinden, was damals passiert ist. Sie ahnt nicht, wie nah sie dem Täter kommt – und er ihr."

Montag, 7. Oktober 2013

Wunschlisten-Erweiterung

Seitdem ich nun wieder etwas mehr Zeit, da ich mein Abendstudium erfolgreich beendet habe, konnte ich viele Bücher entdecken, die ich sehr interessant finde und ich gerne in meinen Besitz wissen möchte. :) Es sind u.a. auch Neuerscheinungen dabei.

Forever - Das ewige Mädchen von Rebecca Hamilton

Inhalt: "Hexe! Sophia weiß genau, wie man sie im Dorf nennt. Sie kennt sich ja auch mit okkulten Riten aus und beschwört Geister. Was sie schrecklicher findet als den Hass der Dorfbewohner, ist das immer gegenwärtige Summen in ihrem Kopf, unter dem sie leidet, seit sie achtzehn wurde. Um es endlich zum Schweigen zu bringen, wendet sie einen Zauber an der misslingt. Denn aus dem Summen werden plötzlich flüsternde Stimmen, und dunkle Gestalten erscheinen. Einer von ihnen ist der geheimnisvolle Charles, zu dem Sophia sich magisch hingezogen fühlt. Welchen Fluch sie geweckt hat, erfährt sie erst durch eine alte Schriftrolle: Ihre Vorfahrin Elizabeth war eine Hexe, die mit achtzehn eines grausamen Todes gestorben ist."


Meridian - Flüsternde Seelen von Amber Kizer

Inhalt: "Das Mädchen Meridian schwebt in größter Gefahr: Als Fenestra ist es ihre Aufgabe, den Seelen der Verstorbenen den Weg in dem Himmel zu weisen – doch sie hat dunkle Gegenspieler, die dies verhindern wollen. Auf der Flucht vor den Aternocti gelangt Meridian in eine friedlich wirkende Kleinstadt, in der sie die Gegenwart einer anderen Fenestra spürt. Kann sie diese finden, bevor die Aternocti es tun?"


Der Kuss der Göttin von Aprilynne Pike

Inhalt: Liebe, Schicksal und göttliche Macht

"Die 17-jährige Tavia ist ein Wunder: Sie hat als Einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Doch plötzlich hat sie Visionen von einem seltsam altertümlich wirkenden Jungen, der sie vor einer großen Gefahr warnt. Und bald wird sie von mysteriösen Männern verfolgt. Tavia flieht gemeinsam mit Benson, ihr einziger Vertrauter und gleichzeitig ihre große Liebe. Sie finden heraus, dass Tavia eine Göttin ist: Vor Urzeiten wurde sie dazu verdammt, immer wiedergeboren zu werden, immer auf der Suche nach ihrem Seelenpartner. Ihre Verfolger sind die Reduciata, die einen ewigen Kampf gegen die Götter führen. Ihre einzige Hoffnung ist Quinn, der Junge aus ihrer Vision. Nur mit ihm ist Tavia unverwundbar und kann gegen die Reduciata bestehen. Doch dafür müsste Tavia Benson verlassen …"


Geisterblumen von Michele Jaffe

Inhalt: "Sie wollte leben, wie im Märchen. Doch plötzlich ist sie mitten in der Hölle.

Du bist ausgerissen. Bist weit weg von allen, die du kanntest. Und endlich fühlst du dich sicher. Sicher vor deiner Vergangenheit. Doch dann bekommst du ein verlockendes Angebot. Du sollst eine neue Identität annehmen. Sollst eine Person sein, der du zum Verwechseln ähnlich siehst. Und erhältst dafür ein Leben im Luxus.

Eve kann diesem Angebot nicht widerstehen. Zu lange schon war sie allein. Sie geht auf in ihrer neuen Rolle als Aurora – bis seltsame Dinge geschehen. Jemand bricht in ihr Zimmer ein, ruft auf ihrem Handy an und gibt sich als Liza aus. Doch Liza hat vor drei Jahren Selbstmord begangen – in derselben Nacht, in der Aurora verschwunden ist …

»Als sie aufwacht, liegt die Stille wie eine weiche Decke über ihr. Sie öffnet die Augen und sieht weiße Fliesen. Ihr Herz beginnt zu hämmern. Eines ihrer Augen will sich nicht ganz öffnen, und als sie es berührt, ist es angeschwollen. Sie umklammert das weiße Porzellan des Waschbeckens über ihr. Der Schmerz bohrt sich wie eine Lanze in ihren Hinterkopf und lässt einen Moment lang alles schwarz werden. Sie zieht sich hoch. Im verbeulten Spiegel sieht sie eine junge Frau mit einem blauen Auge, der Wimperntusche über das Gesicht läuft. Sie braucht einen Moment, bis sie begreift, dass sie sich selbst sieht. Sie stößt die Tür auf und stolpert nach draußen.«"


Escape von Jennifer Rush

Inhalt: "Du kannst nicht mehr nach Hause. Du musstest deinem Vater schwören, nie wieder zurückzukommen. Alles, woran du bisher geglaubt hast, entpuppt sich als Lüge. Du weißt weder, wer du bist, noch, wem du trauen kannst. Du weißt nur eins: Du rennst um dein Leben! Wer sind die vier jungen Männer, die im Keller von Annas Haus gefangen gehalten werden? Tag für Tag führen Anna und ihr Vater im Auftrag der Sektion medizinische Tests mit ihnen durch. Und Nacht für Nacht schleicht sich Anna in den Keller, um sich heimlich mit Sam, dem Anführer, zu treffen. Denn in ihn ist sie verliebt. Niemand weiß, warum die vier für diese Versuche ausgewählt wurden. Am wenigsten sie selbst, denn ihre Erinnerung reicht nur exakt fünf Jahre zurück. Als sich für Sam und die anderen die Gelegenheit zur Flucht ergibt, schließt Anna sich ihnen an. Es beginnt eine atemlose Jagd quer durch die Vereinigten Staaten, immer auf der Suche nach der wahren Identität der vier Jungen. Und die einzige Spur, die sie haben, ist ein rätselhaftes Tattoo auf Sams Rücken. Escape ist der erste Band einer Reihe.Täuschung und Wahrheit! "Vier geheimnisvolle Jungs sind im Kellergeschoss eingesperrt. Sie können fliehen. Aus den netten jungen Männern werden rücksichtslose Soldaten. Mit der 14-jährigen Anna im Schlepptau beginnt eine wilde Jagd quer durch das Land, immer auf der Suche nach der Wahrheit. Und alles, was Anna bisher für richtig befunden hat, erweist sich als Lüge."


Weitere Bücher:

Für immer die Seele von Cynthia J. Omololu

Soul Screamers 1 - Mit ganzer Seele von Rachel Vincent

Dein göttliches Herz entflammt von Kelly Keaton



Eve & Caleb - Wo Licht war von Anna Carey

Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt von Andrea Schacht

Legend - Fallender Himmel von Marie Lu



Es sind eine ganze Menge interessanter Bücher. Würdet ihr euch auch für diese Bücher interessieren? Oder habt ihr schon welche von den Büchern gelesen und könnt mir welche besonders empfehlen? Oder gibt es sogar welche, die ihr nicht gut fandet? Freue mich auf eure Antworten.:)

Sonntag, 8. September 2013

Neuzugang

Vor kurzem ist bei mir ein Buch von einer sehr guten Freundin und Autorin ins Haus geflattert...sogar mit Widmung. Habe mich sehr darüber gefreut.^^ Danke! :) Ich bin schon sehr gespannt, wie die Story weitergeht. Ich hoffe, dass ich bald zeitlich dazukomme es weiterzulesen und dann gibt es auch eine Rezension. Ich kann es nur jedem empfehlen.
Es geht um folgendes Buch.

Liliths Geheimnis von Lilly Lilith



Zum Inhalt:

"Die fünfzehnjährige Lilith lebt zusammen mit ihrer Großmutter auf einem Gutshof im Dorf Wolveskele. Das Dorf ist umgeben von einem düsteren und geheimnisvollen Wald, welcher die Wölfe beheimatet, die im Dorf verachtet werden und gleichzeitig gefürchtet sind. Es gibt unzählige Legenden über Menschen und Tiere in früheren Zeiten. Lilith liebt es, ihrer Großmutter zuzuhören, wenn sie in den Abendstunden in Erinnerungen schwelgt. Doch es gibt Themen, über welche die alte Dame schweigt. Und so stillt Lilith ihre Wissbegier heimlich in alten Büchern, die sie in der Bibliothek oder auf dem Dachboden findet. Als das Mädchen eines Abends auf dem Weg nach Hause im Dunkeln durch den Wald irrt, jagen ihr bedrohliche Schatten einen Schrecken ein und plötzlich begegnet sie zum ersten Mal einem Wolf. In letzter Sekunde wird sie von einem geheimnisvollen Jäger gerettet, den sie daraufhin nicht mehr vergessen kann ... Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen. Was ist wahr und was Einbildung? Diese Frage muss sich Lilith nach diesem Ereignis immer wieder stellen. Sind es wirklich die Wölfe, die das Leben des Mädchens und das der übrigen Dorfbewohner in Gefahr bringen?"

Montag, 15. Juli 2013

Lebenszeichen von mir

Ahhh...schon lange nichts mehr geschrieben. Aber das lag mal wieder an meinen Prüfungen und an der vielen Arbeit.:( Zum Lesen bin ich deshalb auch wieder nicht gekommen, leider.:(
Trotzdem ist nicht alles an mir vorbeigezogen....2 Bücher müssen auf meinen Wunschzettel, von denen ich nur positives gehört habe. Bin ich schon sehr gespannt darauf. Aber dennoch muss ich auch langsam mal wieder meinen SuB abbauen. Hoffentlich komme ich demnächst wieder mehr zum Lesen, vielleicht im Urlaub.
Nun die 2 Buchvorstellungen:

Silber: Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier



Zum Inhalt:

"Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …"


Ein ganzes halbes Jahr



Zum Inhalt:

"Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will."

Sonntag, 16. Juni 2013

100 (Jugend)Bücher, die man gelesen haben sollte


Bei dieser Liste, die bei vielen Blogs gerade herumschwirrt, mache ich doch auch mal mit.

Die Idee stammt vom Blog von Pusteblume (Originalpost: hier ).

Es ist auch eine gute Statistik für mich selbst.

Auf den Büchern habe ich markiert, welche ich gelesen haben bzw. welche gerne noch lesen möchte.

= bereits gelesen

= möchte ich noch lesen

Hier nun die Übersicht:



Auswertung:

Von dieser Top 100 habe ich 12 gelesen und 12 möchte ich noch lesen. Haha...ist ein ganz klares Gleichgewicht.

Samstag, 8. Juni 2013

Statistik Mai/ Anfang Juni

Leider habe ich es im Monat Mai nicht geschafft, das Buch 'Sixteen Moons' zu Ende zu lesen. Somit fällt meine Lesestatistik im Mai sehr leer aus.:(

Das hatte folgende Gründe:

1. Habe ich mich nur schleppend in das Buch hinein gefunden und dadurch auch etwas das Interesse verloren, das Buch weiterzulesen. Ich bin mal gespannt, ob ich mich jetzt im Juni dazu aufraffen kann, es weiterzulesen oder mir doch ein neues spannendes Buch zum Lesen suche. Genügend Bücher sind ja vorhanden.:)

2. Hatte ich jetzt auch etwas Lernstress. Mache ein Abendstudium in Betriebswirtschaft und heute hatte ich meine erste schriftliche Prüfung in Recht. Da musste ich mich erstmal mehr darauf konzentrieren. Da blieb nicht viel zu Zeit für andere Sachen.

3. Unerfreuerlicherweise hatte dann noch das Hochwasser hier durch Dresden seinen Lauf genommen, aber auch durch andere Städte Sachsens bzw. durch Deutschland. Ich war zwar nicht direkt betroffen, aber weit von mir war es auch nicht entfernt. Man hatte sich doch sehr viele Gedanken gemacht, gehofft und gebangt, wie weit der Pegel steigt und auch jede Nachricht verfolgt. Zudem war ich auch mit Familie und Freunden im engen Kontakt. Zum Glück, sinkt der Pegel mittlerweile. Großes Aufatmen!

Hier ein Video vom Hochwasser und gleichzeitig eine Spendenaktion.
Leider ist es noch nicht freigeschaltet für die Werbung, weil es noch überprüft wird. Hoffen wir mal, dass die Überprüfung nicht allzu lange dauert und die Spendenaktion stattfinden kann.

Montag, 20. Mai 2013

Neuzugänge

Diese Bücher habe ich mir gekauft, da ich noch einen Gutschein von Thalia hatte, den ich zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte (Danke, an meine Lieben:))

Inferno von Dan Brown



Zum Inhalt:

Robert Langdon ist zurück - und der Held aus Dan Browns Weltbestsellern ILLUMINATI, SAKRILEG und DAS VERLORENE SYMBOL hat sein wohl größtes Abenteuer zu bestehen.

"Dante Alighieris »Inferno«, Teil seiner »Göttlichen Komödie«, gehört zu den geheimnisvollsten Schriften der Weltliteratur. Ein Text, der vielen Lesern noch heute Rätsel aufgibt. Um dieses Mysterium weiß auch Robert Langdon, der Symbolforscher aus Harvard. Doch niemals hätte er geahnt, was in diesem siebenhundert Jahre alten Text schlummert. Gemeinsam mit der Ärztin Sienna Brooks macht sich Robert Langdon daran, das geheimnisvolle »Inferno« zu entschlüsseln. Aber schon bald muss er feststellen, dass die junge Frau ebenso viele Rätsel birgt wie Dantes Meisterwerk. Und erst auf seiner Jagd durch halb Europa, verfolgt von finsteren Mächten und skrupellosen Gegnern, wird ihm klar: Dantes Werk ist keine Fiktion. Es ist eine Prophezeiung. Eine Prophezeiung, die uns alle betrifft. Die alles verändern kann. Die Leben bringt. Oder den Tod."


Wo die Nacht beginnt von Deborah Harkness



Zum Inhalt:

"Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründete?"

Sonntag, 5. Mai 2013

Neuzugänge

Diese Bücher habe ich geschenkt bekommen. *freu* Danke.:)

Asoziales Wohnen von Dirk Bernemann



Zum Inhalt:

"Wie wohnt man eigentlich richtig? Warum sind manche Tage depressive Kinder, die heute nicht mehr zum Spielen rauskommen? Was verbirgt sich hinter den Türen, hinter denen Menschen leben, die nie die Tür öffnen? Haben Autoren jeden Tag Sex? Warum nicht? Asoziales Wohnen beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Menschen, die Nutznießer und Opfer von räumlicher und zeitlicher Enge werden. Und je enger und später es wird, desto mehr wird der Mensch zur Marionette der Verhältnisse. Hinter jeder Tür eine eigene Vorstellung von Leben. Mitten in deutscher Mittelmäßigkeit, denn die Gegend hier ist eher so mittelgut, nicht wirklich asozial, aber auch nicht einbruchswürdig. Parkbuchten, Fahrradständer, Kinderspielplätze. Alles da. Aber eben auch nicht mehr. Wer mehr will, wohnt woanders."


3 kleine Hefte mit unveröffentlichten Kurztexten und Gedichten von Dirk Bernemann




Der verflixte siebte Biss von Kerrelyn Sparks



Zum Inhalt:

"Vampire? Untote? Gestaltwandler? Caitlyn kann es nicht fassen. Ihre Schwester Shanna muss verrückt geworden sein! Wie sonst könnte sie ernsthaft behaupten, sie sei mit einem Vampir verheiratet? Und dass ihr Vater eine CIA-Agentur leitet, die übersinnliche Wesen jagt? Doch schnell wird ihr klar: Vater und Schwester sind vollkommen bei Verstand. Und während Caitlyn noch versucht, alles zu verarbeiten, erkennt sie, dass sie sich für eine Seite der Familie entscheiden muss: Ein Blick hat genügt, um sich unsterblich in Carlos Panterra zu verlieben. Ein Mann mit animalischer Anziehungskraft! Kein Wunder, denn Carlos ist ein Werpanther und damit eins der liebsten Opfer ihres Vaters..."

Samstag, 4. Mai 2013

Resümee Vampirmonat April

Einen Vampirmonat einzulegen war eine gute Idee. Aber jetzt brauche auch erstmal wieder anderen Lesestoff. Auf jeden Fall werde ich das mal wieder machen.
Ich habe geschafft die Vampirbücher "Die Seelen der Nacht" und Black Dagger 3-6 zu lesen.
Eine Rezension zu "Seelen der Nacht" hatte ich schon gepostet.
Zu Black Dagger werde ich keine Rezensionen zu jedem Buch schreiben. Es ist einfach sehr vielfältig und wer weiß, wie lange die Buchreihe noch geht. Aber trotzdem möchte sagen, dass mir die Buchreihe sehr gut gefällt und man kann da gut abschalten nach einem anstrengenden Tag. In jedem Band bzw. in 2 Bänden (im Original sind 2 Bücher ein Buch) wird sozusagen eine Geschichte abgearbeitet bzw. ein Vampir von der Bruderschaft der Black Dagger näher vorgestellt.
Es geht um Kämpfe, Beschützen, Erotik und Liebe...genau das, was ein Frauenherz höher schlagen lässt.;-)

Dienstag, 30. April 2013

Gewinnauslosung zum Welttag des Buches

Hallo ihr Lieben,

der 30.04. ist nun vorbei und somit ist auch das Gewinnspiel zu Ende gegangen.
Ich habe mich sehr über die vielen Kommentare und die neuen Leser meines Blogs gefreut.

Nun komme ich zur Verlosung:
Es haben 28 Leute an meinen Gewinnspiel teilgenommen, aber leider kann nur einer gewinnen.
Die Auslosung habe ich mit der Fruitmachine vorgenommen.


Herzlichen Glückwunsch an Drapegon.
Eine Gewinnbenachtigung habe ich dir auch per Email gesendet.
Viele Spaß beim Lesen.:)

An alle Anderen bitte nicht traurig sein. Vielen Dank nochmal für eure Teilnahme.

Liebe Grüße Apathy

Montag, 29. April 2013

Infos zum Gewinnspiel

Ich weiß noch nicht, ob es morgen schaffen werde, den Gewinner auszulosen.
Aber am Mittwoch, den 01.05., werde ich auf jeden Fall dazu kommen.
Den Gewinner werde ich hier posten und auch persönlich anschreiben.

Liebe Grüße und viel Glück.:)

Dienstag, 23. April 2013

Welttag des Buches + Gewinnspiel

Heute ist es nun soweit...heute ist Welttag des Buches.

Zu diesem ehrenvollen Tag findet die Aktion "Blogger schenken Lesefreude" statt. Wie soviele andere Blogger auch, habe ich mich zu dieser Aktion angemeldet. Dazu gibt es auch eine Facebook-Seite, wo es nähere Informationen zu erfahren gibt.



Jeder, der sich angemeldet, verlost am heutigen Tag ein Buch...manche auch mehrere. Wer was verlost, findet ihr auch auf der Facebookseite (Klick auf das Bild).

Nun zu meiner Verlosung:

Ich verschenke bzw. verlose das Buch "Sex and the City" von Candace Bushnell.



Fast jeder kennt sicherlich die Serie. Wer die Serie nicht nur schauen will, sondern auch mal die witzigen Frauengespräche lesen, der ist an der richtigen Stelle.

Das Buch ist sehr gut erhalten. Ich achte bei meinen Bücher darauf, dass sie keien Knicke oder Kratzer oder sonstiges bekommen. Da bin ich sehr empfindlich.

Was ihr tun müsst?
Bitte schreibt einen Kommentar unter diesen Beitrag, dass ihr die Serie mögt und das Buch gerne haben möchtet.:) Das Gewinnspiel endet am 30.04.2013 um 22 Uhr. Danach werde ich per Zufall auslosen.

Teilnahmebedingungen: Ihr müsst 18 Jahre alt sein und eine Wohnanschrift in Deutshcland haben.

Also, kommentiert fleißig und habt viel Spaß am Welttag des Buches.:)

Sonntag, 14. April 2013

Neuzugänge

Sixteen Moons von Kim Garcia



Zum Inhalt:

"Liebe noch vor dem ersten Blick: Seit Monaten verfolgen Ethan Träume von einem unbekannten Mädchen, das er verzweifelt zu retten versucht, und dann steht das Mädchen aus seinem Träumen vor ihm: Lena, die Neue an seiner Schule, in die Ethan sich unsterblich und bedingungslos verliebt. Doch Lena und ihre Familie umgibt ein Fluch, den sie verzweifelt gehim zu halten versucht - auch vor Ethan. Ethan jedoch weiß: IHm ist vorherbestimmt, Lena für immer zu lieben. Aber wird er an ihrer Seite bleiben können, gleich, welches Schicksal sie erwartet?"


Splitterherz von Bettina Belitz


Zum Inhalt:

"Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt."


Scherbenmond von Bettina Belitz


Zum Inhalt:

"Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahre, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln gleichförmig vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen. Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum."

Dienstag, 9. April 2013

Vampirmonat

Der April wird mein Vampirmonat.:)
Das soll heißen, dass ich mal wieder viele Bücher lesen werde, wo es um Vampire geht. Nachdem ich "Die Seelen der Nacht" gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass ich Bücher über Vampire schon sehr vermisst habe.
Ach, ich liebe einfach Vampire.^^
Nun lese ich die Black Dagger-Reihe weiter. Da habe ich auch noch einiges vor mir. Mal sehen, wie viele Bände ich diesen Monat schaffen werde. Lese gerade Band 3 und bis Band 18 habe ich zu Hause liegen. Im Handel gibt es aber schon Band 19 und 20.
Ein Resümee gibt es am Ende des Monats.^^

Sonntag, 7. April 2013

[Rezension] Die Seelen der Nacht

Autorin: Deborah Harkness

Titel: Die Seelen der Nacht

Verlag: Blanvalet

Seiten: 800

Klappentext:
"Diana Bishop ist Wissenschaftlerin mit Leib und Seele - doch ihr Blut ist das eines großes Hexengeschlechts. Der rätselhafte Tod ihrer Eltern, zweier mächtiger Hexen, ließ sie jedoch einst der Magie abschwören und ihr mächtiges Erbe verleugnen. Doch ausgerechnet die Magie führt sie eines Tages in der berühmten Bodleian-Bibliothek in Oxford zu einem lang verschollen mysteriösen Manuskript. Sehr bald merkt Diana, dass sie einen außergewöhnlichen Fund gemacht hat: Plötzlich ist jede Hexe, jeder Vampir und jeder Dämon der Stadt hinter ihr her, begierig auf die Geheimnisse des Manukripts. Ausgerechnet Matthew Clairmont, ebenfalls Akademiker, äußert attraktiv - und zudem 1500 Jahre alter Vampir -, scheint ihr helfen zu wollen, die dunklen Gestalten, die sich um sie scharen, zu bekämpfen. Aus Abneigung wird schnell Sympathie, doch das macht die Sache noch komplizierter: Die Kongregation, der Konvent der Hexen, Vampire und Dämonen, hat strikte Regeln, was die Liebe betrifft, und jagt die beiden erbarmungslos. Ist ihre Liebe stärker als die Regeln, die als die Zeit - sogar stärker als das Leben selbst?"

Meine Meinung:
Dieses Buch ist ein Geschenk. Ich bin total begeistert. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und ich freute mich jedes Mal, wenn ich weiterlesen lonnte.
Eine sehr schöne und detaillierte Geschichte über Hexen, Vampire, Dämonen, Geheimnisse und Liebe, die sich auf knapp 800 Seiten erstrecken. Ja, 800 Seiten, klingt viel, aber man ist schnell, sehr tief in die Geschichte, zum Teil durch den fesselnden und innovativen Schreibstil, eingedrungen.
Die Liebe zum Detail hat sich in dieser Geschichte sehr bewehrt. Es wird nicht einfach so dahin erzählt, man merkt schnell, dass die Geschehnisse sehr durchdacht wurden. Auch wurden die Persönlichkeiten und Orte sehr detailliert beschrieben, so dass man das Gefühl hat, ein Teil davon zu sein. Die Figuren wirken lebendig und die Atmoshäre ziehen einen schnell in seinen Bann.
Die Hauptprotagonistin, die Historikerin Diana, wirkt sehr sympathisch. Die Nebencharaktere sind ebenso gut gelungen. Auf den vielen Seiten erfährt man aber auch viel über die verschiedenen Persönlichkeiten. So lernt man jeden Einzelnen kennen. Zudem fühlte ich mich sehr zu den attraktiven, aber auch besitzergreifenden Vampir, Matthew Clairmont, hingezogen. Die Kennenlern-Geschichte zwischen Diana, der Hexe, und Matthew, dem Vampir, entwickelt sich langsam. Wobei auch viel Geschehnisse drumherum passieren, denen sich die Charaktere stellen müssen. Zu einem um das geheimnvolle Manuskript; die Magie um Diana, die aus ihr heraus will; die Geheimnisse, die Matthew in sich trägt und zu anderem um die Liebe zwischen Hexe und Vampir, die nicht sein darf.
Ich finde es gut, dass die Liebesgeschichte langsam voranstreitet und man in jedes Detail einbezogen wird. Es ist nicht wie bei den anderen Fantasy-Romanen. Dieser Roman strahlt eine starke Intelligenz aus, vorallem durch die historischen und biochemischen Elemente.
Bisher mein absolutes Higlight in diesem Jahr. Ich freue mich schon, die Fortsetzung lesen zu können, die im März erschienen ist. Meine Wunschliste wird um die Fortsetzung "Wo die Nacht beginnt" erweitert.:)

Freitag, 29. März 2013

[Rezension] Zwischen Ewig und Jetzt

Autorin: Marie Lucas

Titel: Zwischen Ewig und Jetzt

Verlag: Fischer FJB

Seiten: 463

Klappentext:
Die sechzehnjährige Julia möchte ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule. Aber sie kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot …

Meine Meinung:
Das Cover und der Klappentext waren für mich vielversprechend, um das Buch zu kaufen. Ich fand schnell in die Geschichte hinein. Der Schreibstil ist jugendlich, angenehm und flüssig. In diesem Buch geht es um die Dreiecksbeziehung zwischen Julia, Felix und Niki. Aber nicht nur, denn es geht auch um Tote und Geister. Somit gibt es dem Buch noch einen Gruselfaktor. Felix und Niki stehen im Gegensatz zueinander. Für welchen soll sich Julia nur entscheiden. Für Felix, den reichen und normalen Vorzeigejungen, oder Niki, den eine dunkle Aura umgibt. Die Geheimnisse um Niki sowie die Geschichte um die Toten machen das Buch zu einem fesselnden Roman. Die Geschichte sowie die Charaktere waren gut herausgearbeitet. Manches war vorhersehbar, vorallem das Ende. Aber bei einem Jugendbuch für mich nicht sehr verwunderlich. Insgesamt hat mir die Geschichte mit ihren paranormalen Elementen gut gefallen.

[Rezension] Louisa - Die dunkle Chronik der Vanderborgs

Autorin: Bianka Minte-König

Titel: Die dunkle Chronik der Vanderborgs - Louisa: Mein Herz so schwer

Verlag: Otherworld

Seiten: 446

Klappentext:
Die Wiedervereinigung bringt das Gut Blankensee zurück in den Besitz der Vanderborgs. Als ihre Mutter panisch das Erbe ausschlägt, ist die junge Schauspielstudentin Louisa die letzte der Erbfolge. Bei einer Besichtigung des Gutes steht für einen kurzen unheilvollen Moment ein faszinierender fremder Mann, den sie bereits aus ihren Träumen kennt. Sofort flammt zwischen Louisa und dem geheimnisvollen Fremden eine Leidenschaft, die nicht tödlicher sein könnte. Aber während Louisa mit ihren Berliner Freunden das heruntergekommene Gutshaus renoviert, muss sie mehr und mehr die Aussichtslosigkeit dieser Liebe erkennen. Die Schatten der Vergangenheit holen sie ein, als sie ahnungslos das Refugiumdes vampririschen Zweiges der Familie betriit und die "Chronik" ihr ein tragisches Geheimnis enthüllt. Ihr Herz wird schwer, als sie begreift, dass der alte Fluch, der auf den Vanderborgs lastet, auch sie nicht verschont. Denn Utz, das personifizierte Böse, kehrt aus den Karpaten zurück. Für Louisa, ihre Freunde und die letzten Vanderborgs beginnt ein blutiger Albtraum.

Meine Meinung:
Das ist der 3. Teil der dunklen Chronik der Vanderborgs. Ich habe auch schon die ersten beiden Teile, "Estelle - Dein Blut so rot" und "Amanda - Deine Seele so wild", gelesen. Ich muss sagen, dass ich sehr fasziniert von dieser Trilogie bin. Am Anfang dieser Trilogie musste ich mich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen, aber habe mich dann doch sehr schnell hinein gefunden. Vor allem fand ich gut, dass es nicht nur einfach eine Geschichte ist, sondern auch viel geschichtliches mit eingebunden wurde. So kann man sogar nur etwas dazulernen. Ich war nie deer große Geschichtsfan, aber mit einer spannenden Geschichte verbunden, machte es richtig Spaß, die Bücher zu lesen. Der 3. Teil spielt nun in der modernen Zeit. Ich habe schnell in das Buch hineinlesen können und wurde sogleich mit in die Geschichte gerissen. Es wurde viel von der Geschichten aus den ersten Teilen wiederholt, aber auch neue Szenen, die man noch nicht kannte, eingebracht. Die Charaktere haben mich, wie ich auch schon in den ersten Bänden, sehr überzeugt. Besonders sympathisch empfand ich die Vanderborg-Frauen. Die ersten beiden Bände haben mir doch noch einen Tick besser gefallen, hier waren es doch zu viele Wiederholungen und das Ende hat mich auch nicht so ganz überzeugt. Aber trotzdem ist die Trilogie sehr empfehlenswert. Vor allem für Leser, die nicht nur auf Liebes-Vampir-Geschichten a la Twilight stehen, sondern auf historische Elemente setzen. Aber natürlich kommt die Liebe hier auch nicht zu kurz.

Montag, 25. März 2013

2 neue Bücher gehören mir :)

Ich konnte es mal wieder nicht lassen und musste mir 2 neue Bücher zulegen, obwohl der Stapel meiner ungelesenen Bücher immer mehr wird.^^ Das sind wahre Büchersüchtige. xD
Es geht um "Evermore 1 - Die Unsterblichen" und "Soul Seeker 1 - Vom Schicksal bestimmt" von Alyson Noel.


Zum Inhalt:

"Wahre Liebe ist unsterblich"

"Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither hat sie sich von der Außenwelt zurückgezogen. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Er hat etwas, was Ever zutiefst berührt und gleichzeitig irritiert. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie die Fähigkeit, die Gedanken der Menschen hören zu können. Nicht so bei Damen. Wer ist er? Und was will er ausgerechnet von ihr?"



Zum Inhalt:

"Eine zarte Liebe, von Dunkelheit bedroht"

"Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?"

Sonntag, 17. März 2013

Buchmesse Leipzig 2013

Nach einer gefühlten Ewigkeit in überfüllten Zügen bin ich am Samstag gegen Mittag im Messegelände angekommen. Menschenmassen über Menschenmassen. Auch die Suche nach meinen Freundinnen gestaltete etwas schwierig, weil es in der Halle 2 einfach zu voll war. Aber wir haben uns dann doch irgendwann gefunden. Erstmal etwas gequatscht und später doch nochmal in Halle 2 gewagt, um uns wieder durch die Massen zu quetschen. Alles konnte man sich gar nicht anschauen. Irgendwann hat es uns dann doch gereicht und wir sind wieder in die Vorhalle und haben einfach nur die Leute bzw. Cosplayer beobachtet.:) Gegen 16 Uhr sind wir gegangen. Ich bin weiter in die Innenstadt und habe ich noch ein paar Leuten getroffen. Abends bin ich ins Darkflower zur Anipop-Lesung von Ubooks. Die Autoren waren Ramona Ambs, Voenix, Ina Brinkmann, Luci van Org und Mark Bennecke. Überpünktlich fing die Lesung an, damit die 5 Autoren auch alle in 2 Stunden lesen konnten. Beeindruckend war Luci van Org. Sie hat sehr stimmungsvoll gelesen und als Zusatz hat sie auch noch 2 Lieder von ihrem Projekt "Übermutter" gesunken. Zum Schluss kam Mark Bennecke. Leider hatte er nicht mehr soviel Zeit. Aber trotzdem hat er versucht sehr viel über sein Buch "Vampire unter uns" zu vermitteln und bat das Publikum Fragen zu stellen. Alles im Allen war es ein schöner Tag und die Lesungen zum Abend ein krönender Abschluss.

Neuzugang

Folgendes Buch habe mir über Dshini erspielt. Zu Info: Dshini ist eine Seite, wo man spielerisch seine Wünsche erfüllen lassen kann.


Das Buch gehört zur House of Night-Serie. Ein Muss für jeden Fan. Deshalb darf es auch nicht in meiner Sammlung fehlen. In diesem Buch erfährt man u. a. etwas über die Geschichte der Vampyre, wie man die Wandlung übersteht und welche Bedeutung Rituale und Überlieferungen haben.

Donnerstag, 14. März 2013

Neuentdeckung

Vor ein paar Tagen habe ich das Buch "Sixteen Moons" entdeckt. Es klingt sehr interessant und könnte etwas für meine Wunschliste sein.:) Eine Verfilmung gibt es dazu auch noch und zwar schon ab 04.04.13 im Kino. Warum habe ich das nicht schon eher entdeckt? ^^


Zum Inhalt:
"Liebe noch vor dem erstem Blick"

"Als Ethan zum ersten Mal seine neue Mitschülerin Lena sieht, ist er sofort wie vom Blitz getroffen: Seit Monaten begegnet ihm das schöne schwarzhaarige Mädchen mit den unglaublichen grünen Augen in seinen Träumen, und nun steht sie leibhaftig vor ihm. Ethan verliebt sich unsterblich in sie, nicht ahnend, dass Lena ein dunkles Geheimnis verbirgt. Sie entstammt einer uralten Hexenfamilie, und an ihrem sechzehnten Geburtstag wird sich ihr Schicksal – und damit auch Ethans – für immer entscheiden ..."

Sonntag, 10. März 2013

Gekauft

Folgendes Buch darf ich seit Freitag mein Eigen nennen:


Zum Inhalt:
"Die sechszehnjährige Julia will ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehend, beliebte Felix gerade rehct. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule. Aber sie kann nicht aufhören, an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. Eines Tages spricht sie Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot..."

Willkommen

Willkommen in meiner Welt der Bücher.

Ich liebe Bücher einfach über alles. Ich lese leidenschaftlich gerne und sehr viel, wenn es die Zeit zulässt.

Auf meinen Blog möchte ich euch die Bücher, die ich gerne lese, vorstellen bzw. teilhaben lassen, in welche Geschichte oder Buch ich gerade eingetaucht bin.

Ihr dürft gespannt sein.:)

Eure Apathy