Mittwoch, 22. November 2017

BuchBerlin 2017...ich komme

Hallöchen ihr Lieben,

Berlin, Berlin...ich fahre nach Berlin zur Buchmesse. Ich freue mich schon.:)

Der Bus ist gebucht, Visitenkarten sind auch rechtzeitig angekommen und einen kleinen Plan habe ich mir auch schon gemacht. Es kann also losgehen.;)



Die BuchBerlin findet am 25. und 26. November 2017 im Estrel (Sonnenallee) statt.
Es sind vor allem kleinere Verlage und Selfpublisher vertreten.
Lesungen wird es auch geben.
Ich bin schon sehr gespannt.:)

Hier gibt es näheres Info zur BuchBerlin 2017:
BuchBerlin 2017 - Website
BuchBerlin 2017 - Facebook


Wer ist denn auch dort anzutreffen?

Liebe Grüße, Apathy

Sonntag, 19. November 2017

[Rezension] Countdown to Noah - Gegen Bestien

Autorin: Fanny Bechert

Titel: Countdown to Noah - Gegen Bestien

Verlag: Sternensand

Seiten: 300

Erscheinungsdatum: 17.09.2017

Preis: 12,95 € (Taschenbuch)

Klappentext:
"In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs - mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?"

Meine Meinung:
Durch eine andere Bloggerin bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Das Buch habe ich durch die Lesekatzen-Buchbox mit dem Thema "Dystopie" erhalten. Da ich Dystopien sehr mag, wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Durch ein Mittel, was eigentlich das Altern verhindern und eine gesteigerte Heilungsrate bei Verletzungen herbeiführen sollte, mutieren die Menschen zu Bestien - zu sogenannten Noahs. Sie ernähren sich von überlebenden Menschen, töten oder infizieren sie. Wenn man infiziert ist, bleiben einem noch 30 Tage Zeit bis man selbst zum Noah wird.
So geschieht es der 17-jährigen Cassidy auf der Flucht mit ihrer Schwester vor den Bestien, dass sie von einem Noah gebissen wird. Ihre Schwester ist schwer erkrankt. Um die notwendige Medizin für sie besorgen, muss Cassidy einen weiten Weg aufnehmen. Auf dem Weg wird sie von Daniel, Rita und Jeff begleitet. Ab jetzt läuft die Zeit...
Aber pass auf, wenn du auf einen infizierten Menschen triffst - berühre sie nicht, teile keinen Proviant und schließe sie nicht ins Herz.

Besonders an dem Buch finde ich die Aufmachung. Allein das Cover sagt aus, dass es hierbei um eine düstere und gefährliche Welt handelt. Selbst die Kapitel sind passend zum Buch gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind immer mit einer Landkarte dargestellt, somit weiß man, wo sich die Gruppe um Cassidy befindet. Dabei werden die Tage bis zum Countdown heruntergezählt.

Die Handlung schreitet schnell voran, da gleich am Anfang erzählt wird, wie Cassidy gebissen wird und der Countdown beginnt. So fiel mir der Einstieg sehr leicht. Es lauern auf dem Weg viele Gefahren. Selbst Cassidy beginnt mehr und mehr wie eine Noah zu denken, das war für mich erschreckend, aber so schaffte die Autorin auch einen guten Einblick in die Welt der Noahs - wie man mehr und mehr zu einer Bestie wird. Die Atmosphäre ist düster, gefährlich und auch manchmal etwas gruselig. Die Anspannung und den Nervenkitzel konnte ich regelrecht spüren.
Zum Teil erinnerte mich die Geschichte an den Film "28 Days Later". Dabei geht es auch um Bestien, die Überlebenden jagen und töten. Es hatte für mich genauso Gruselelemente.

Ich fieberte mit Cassidy mit und war gespannt, wie sie sich weiterentwickelt. Durch ihre Erzählungen erhielt ich einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt und auch in die der Noah.
Die anderen Charaktere fand ich zudem sympathisch. Ich erlangte einen guten Zugang zu ihnen. Die Anziehung zwischen den Charakteren konnte man gut nachvollziehen. Man spürte die Zwiespältigkeit der Gefühle zwischen Daniel und Cassy. Dennoch hätte ich mir noch etwas ausführlichere Beschreibungen zu den anderen Charaktern gewünscht. Gerade bei Rita, die eigentlich Daniel's Freundin ist, hätte ich mir mehr Emotionen gewünscht.

Die Geschichte ist schnell und bildhaft geschrieben. Deshalb kam das Ende ziemlich schnell und endet nach der Hälfte des Countdown. Es bleiben nur noch 15 Tage Zeit.

Fazit: Ein toller Auftakt in die dystopische Welt, die gefährlich und erschreckend ist. Ein Endzeitszenario, das es ins sich hat. Für mich mit einigen Gruselfaktoren. Ich bin dennoch gespannt auf die Fortsetzung. Vor allem bin ich gespannt, was mit Cassidy passiert.

Bewertung: 4,5 / 5

Montag, 13. November 2017

[Gemeinsam Lesen] #5

Heute bin ich wieder mit bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Schlunzen-Bücher dabei. Die Aktion findet immer wöchentlich am Dienstag statt. Dabei muss man 4 Fragen zum Buch, was man gerade liest, beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Obsidian - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout.
Ich bin auf Seite 58.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Als die ersten Sonnenstrahlen ins Fenster schienen, drehte ich mich, noch verschlafen, auf die Seite."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Von der Reihe habe ich schon viel positives gehört. Ich bin gespannt, wie sich die ganze Geschichte entwickelt. Daemon scheint ein richtiger Badboy zu sein und Katy bringt er jetzt schon zur Weißglut. Es ist irgendwie amüsant.

4. Rezensierst du jedes Buch? Oder nur Rezensionsexemplare oder Bücher, die du unbedingt mit anderen teilen möchtest?

Auf jeden Fall die Rezensionsexemplare, wie dieses hier auch. Mittlerweile versuche ich jedes Buch, was ich gelesen habe, zu rezensieren. Allerdings wenn das Buch zu wenig Tiefe hat und nur ein netter Smöker für Zwischendurch ist, dann mache ich mir nicht die Mühe es rezensieren. Da finde ich meistens nicht die richtigen Worte und würde nur Kauderwelsch werden. Ich brauche sowieso immer eine Weile für eine Rezension. Manchmal ist es gar nicht so leicht sich auszudrücken.

Wie sieht es bei euch aus?

Einen schönen Tag und liebe Grüße, Apathy

[Rezension] Amrita - Am Ende beginnt der Anfang

Autorin: Aditi Khorana

Titel: Amrita - Am Ende beginnt der Anfang

Verlag: Dressler

Seiten: 334

Erscheinungsdatum: 21.08.2017

Preis: 17,99 € (Hardcover)

Klappentext:
"Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?"

Meine Meinung:
Was als erstes bei dem Buch auffällt...das Cover! Wünderschön gestaltet; sebst der Einband besticht durch die schöne Musterung. Ich hatte es schon bei einigen Anderen gesehen und war neugierig auf das Buch. Es hat mich daher sehr gefreut, dass ich das Buch überraschend vom Verlag erhalten habe.

Amrita lebt mit ihrem Vater in Shalingar. Als junge Herrschertochter soll Amrita mit dem Jugendfreund ihres Vaters, Sikander, verheiratet werden, damit eine Übernahme des Landes zu vermeiden. Sikander herrscht über Makedon, dies auch mit Grausamkeit. Als die Hochzeit immer näher rückt, überschlagen sich die Ereignisse im Palast. Amrita sieht keinen anderen Ausweg als zu fliehen. Sie lässt dabei ihre große Liebe, Arjun, zurück. Auf der Flucht begleitet sie die Seherin Thala. Um ihr Land zu retten, begibt sie sich auf eine abenteuerliche Reise, die so einige Dinge über sich selber offenbart und die auch die Möglichkeit bietet, die Vergangenheit zu ändern.

Der Einstieg fiel mir nicht schwer, da die Autorin einen flüssigen und bildhaften Schreibstil hat. Sie hat eine fantasievolle sowie auch märchenhafte Welt erschaffen, die detailreich beschrieben wurde. Lebhafte Bilder entstanden vor meinen Augen.

Amrita ließ mich nur manchmal etwas zweifelnd zurück. Wahrscheinlich ist es dem geschuldet, dass sie an manchen Stellen zu naiv wirkte, weil sie nur das Leben im Palast kannte.
Thala war hingegen schon etwas tougher, da sie in ihren jungen Jahren schon viel mitmachen musste.
Aber gerade die Gegensätze der beiden Charaktere machten die Handlungen interessant. Es wurde somit nicht langweilig.

Die Geschichte an sich ist mit sehr vielen Details und Handlungen gespickt. In der Mitte des Buches dachte ich mir, wie soll soviel Geschehenes auf etwas mehr als 300 Seiten passen. Für mich hätte das Buch noch etwas mehr Seiten haben können.
Es ist eine wirklich schöne Geschichte. Ich habe sie gerne gelesen, aber trotzdem ging alles viel zu schnell vorbei. Handlungen und Probleme lösten sich schnell auf, um eine weitere Handlung folgen zu lassen. Aber manchmal war das zuviel, aber dafür die Auflösung zu wenig.
Auch der Klappentext verrät schon viel, dennoch entwickelt sich die Geschichte anders als gedacht. So wurde ich am Ende doch noch überrascht.

Fazit: Eine schöne fantasievolle und bildhafte Geschichte mit besonderer Message. Die Geschichte hätte trotzdem noch mehr ausgebaut werden können. Es fehlte an manchen Stellen das gewisse Etwas.

Bewertung: 4 / 5

Vielen Dank an den Dressler-Verlag (Verlagsgruppe Oetinger) für das Exemplar.

Donnerstag, 9. November 2017

Bücherwunderland - Überraschungsbox Oktober

Endlich ist sie daaa...die Bücherwunderland - Überraschungsbox für den Oktober. Ich habe schon sehnsüchtig darauf gewartet.:)

Das Thema für den Oktober war "Verflucht".



Zum Inhalt der Box:



Als erstes habe ich den Button und die kleine Kugel entdeckt. Die Kugel ist ein Erblüh-Tee und nennt sich "Rote Affäre". Interessant! ;) Dann gab es noch ein Leszeichen "Hello Beastie" von Tj Lubrano und Hexen-Sticker von Just a little Smile. Weiterhin war noch ein Scheibenwelt-Kalender für 2018 von Terry Pratchett enthalten. Der Kalender ist ein praktisches Handbuch für die Hexe von heute.:)

In der Box war das Buch "Bird & Sword" von Amy Harmon enthalten. Zum Buch lag auch noch ein Brief der Autorin bei.



Fazit: Da das Buch und der Kalender schon fast den ganzen Preis der Box ausmachen, sind die Goodies diesmal nicht so üppig ausgefallen. Der Tee gefällt mir aber schon mal. Interessante Aufmachung.:) Den Kalender werde ich mir zu Gemüte führen. Er ist natürlich viel zu schade, um etwas hinzuschreiben. Folgend seht ihr mal ein Bild vom Inneren des Kalenders.
Und ganz besonders habe ich mich über das Buch gefreut, weil es bereits auf meiner Wunschliste stand und ich schon viel positives darüber gehört habe.:)
Das Thema der nächsten Box ist "Sternennacht". Bisher habe ich die Box für November noch nicht bestellt, da ich schon eine Vermutung habe, welches Buch enthalten sein wird und ich es bereits so bekomme.



Für weitere Info's geht es hier zu Bücherwunderland.

Hier nun noch zum Klappentext von "Bird & Sword" von amy Harmon:

"Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.
Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann..."

Wie gefällt euch die Box? Was sagt ihr zum Buch?

Liebe Grüße, Apathy

Sonntag, 5. November 2017

[Rezension] Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Autorin: Katharine McGee

Titel: Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Verlag: Ravensburger

Seiten: 512

Erscheinungsdatum: 23.08.2017

Preis: 17,00 € (Hardcover)

Klappentext:
"Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben."

Meine Meinung:
Das Buch besticht schon einmal durch ein schönes Cover und der Titel allein klingt nach einer Geschichte voller Geheimnisse. Der Klappentext sprach mich zudem auch an. Ich war daher erfreut, dass ich das Buch durch eine Buchbox erhalten habe.
Auf dem Einband des Buches steht "Pretty Little Liars" trifft auf "Gossip Girl". Der Meinung bin ich auch.

In der Geschichte geht es um 5 Personen, die in einem Hightech-Tower mit 1000 Etagen leben. Der Tower unterteilt sich in verschiedene Gesellschaftsschichten. Oben wohnen die Reichen und Schönen, dann die Mittelschicht und unten wohnen die, die gerade so über die Runden kommen. Je mehr man oben wohnt, umso mehr Hightech bekommt man auch.
Die 5 Personen, die beschrieben werden, sind auf irgendeine Art und Weise miteinander verbunden. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht einer dieser Personen geschrieben. So lernt man die Charaktere und ihre Beweggründe näher kennen. So kann man stets mitfühlen.
Das ist einmal Avery, die mit ihren Eltern und ihren Adoptivbruder in der 1000. Etage des Towers wohnt. Avery ist perfekt und voller Schönheit. Aber sie selber will gar nicht so gesehen werden. Denn auch sie hat ihre Schwächen. Bei ihrem Adoptivbruder Atlas fühlt sie sich wohl, weil er sie am Besten kennt. Dann wären noch ihre Freundinnen Leda und Eris. Leda verbirgt Avery, was sie im letzten Sommer gemacht hat. Avery merkt dies und ihre Freundschaft leidet unter den mangelnden Vertrauen. Eris, It-Girl der oberen Stockwerke, muss einen Schicksalsschlag hinnehmen und fällt tief. Sie muss fortan das Leben in den unteren Etagen bestreiten. Rylin wohnt schon immer unten im Tower. Aber da sie auf verschiedene Jobs angewiesen ist, kommt sie auch mit den Reichen und Schönen in Berührung. Watt ist ein genialer Hacker, der damit sein Geld verdient. Durch einen Job lernt er Leda und auch Avery kennen.

Die Charaktere sind sehr interessant beschrieben. Da jeder irgendein Geheimnis verbirgt, macht es die Geschichte unglaublich spannend.

Auch das Setting besticht durch tolle Ideen. Ein Tower, mit viel Hightech, 1000 Etagen, sogar Straßen, Parks, Restaurant und Läden. Es wirkt wie ein eigener Stadtteil.

Bis zum Showdown weiß man nicht, was passieren wird. Nur eines weiß man: Einer wird sterben.

Ich kann gar nichts negatives zu der Geschichte sagen. Es hat mich alles begeistert. Angefangen vom Schreibstil, dem Tower, den ausgeklügelten Charakteren bis hin zu den Ideen, die eine spannungsumworbene Geschichte machten.
Die Autorin versteht es die Spannung und den Nervenkitzel aufrechtzuerhalten.
Auch wenn am Ende die Auflösung kommt, weiß man, dass die Geschichte mit vielen Intrigen und Geheimnissen weitergehen wird. Das macht einen Reiz aus, sodass man kaum auf die Fortsetzung warten kann.

Fazit: Mich konnte die Autorin mit ihren Ideen, den gut ausgearbeiteten Charakteren, den Geheimnissen, Intrigen und unglaublichen Wendungen fesseln. Die Geschichte in einfach genial. Ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung, die Charaktere wieder zu treffen und in das Leben des Towers einzutauchen.

Bewertung: 5 / 5

Donnerstag, 2. November 2017

Rückblick auf den Oktober

Auch im Oktober habe ich an der #RanandenSubmitAva - Challenge teilgenommen. Die Bücher, die ich mir vorgenommen habe zu lesen, habe ich auch geschafft.*yeah*. Weitere Bücher habe ich aber leider nicht lesen können. Dafür sind aber einige Bücher bei mir eingezogen.

Meine gelesenen Bücher:



- Feel Again von Mona Kasten (Rezension: 5/5 - Link)
- Chosen - Die Bestimmte von Rena Fischer (Rezension: 2/5 - Link)
- Beautiful Liars - Verbotene Gefühle von Katharine McGee (Rezension folgt)


Mein Monatshighlight war Beautiful Liars - Verbotene Gefühle von Katharine McGee. Ein gelungener Auftakt der Reihe. Ein Hightech-Wohntower mit 1000 Etagen und Personen, die alle ein Geheimnis haben. Es war wirklich wie eine Mischung aus Gossip Girl und Pretty Little Liars. Das Buch konnte mich sehr gut unterhalten.
Dagegen war Chosen - Die Bestimmte von Rena Fischer leider ein Flop.

Zwei Bücher, die ich bereits im September gelesen habe, habe ich noch rezensiert:

- Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack (Rezension: 4,5/5 - Link)
- Amani - Verräterin des Throns (Rezension: 4,5/5 - Link)

Der Monat hat meinen SuB wieder ganz schön steigen lassen.
Das sind meine Neuzugänge:

3 Bücher habe ich aus verschiedenen Bücherboxen:



+ Countdown to Noah von Fanny Bechert (Lesekatzen-Box September: Unboxing)
+ Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz (Bücherwunderland-Überraschungsbox September: Unboxing)
+ Illuminae - Die Illuminae-Akten_01 von Ami Kaufman und Jay Kristoff (Leseflut-Box Oktober: Unboxing)

5 Bücher habe ich mir beim Bücherzirkus in Leipzig gekauft:



+ Liberty 9 - Sicherheitszone von von Rainer M. Schröder
"Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher."

+ Teardrop von Lauren Kate
"»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?"

+ Waterfall von Lauren Kate
"Dank Eurekas Tränen hat sich der verlorene Kontinent Atlantis aus der Versenkung erhoben – und mit ihm sein durch und durch böser Herrscher, König Atlas. Jetzt ist Eureka die Einzige, die die Welt vor Tod und Zerstörung retten kann. Zusammen mit dem mysteriösen Ander macht sie sich auf eine atemberaubende Reise, um Solon zu finden – jenen rätselhaften, verschollenen Saathüter, der alle Antworten auf ihre Fragen kennt. Da kommt Eureka hinter ein Geheimnis, das sie vor eine folgenschwere Entscheidung stellt: Ist sie bereit, für den Sieg über Atlas alles aufzugeben – auch die Liebe?"

+ Erweckt von Rebecca Lim
"Mercy erwacht im Körper von Lela, die versucht, sich und ihre kranke Mutter mit einem Kellnerjob über Wasser zu halten. Aber warum gelingt es Mercy nicht, sich an ihr Leben als Carmen zu erinnern? Einer von Lelas Stammkunden scheint der Schlüssel zu ihrer Erinnerung zu sein. Wird Mercy es mit seiner Hilfe am Ende doch noch gelingen, zu ihrer großen Liebe Ryan zurückzukehren?"

+ Wo die Liebe tötet von Jennifer Shaw Wolf
"Die Nacht, in der ihr Freund Trip starb, ist für Allie wie ausgelöscht. Alles, was ihr geblieben ist, sind Narben, als ständige Erinnerung an ihn. Sie versucht das nagende Gefühl zu ignorieren, dass der Unfall vielleicht keiner war. Als die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, wird Allie plötzlich zur Hauptverdächtigen. Und bald schon vermischen sich Allies Erinnerungen mit dem dunklen Geheimnis um Trip, das sie zu lange verborgen gehalten hat... "

Überraschend 1 Rezensionsexemplar erhalten (Danke, an die Verlagsgrupper Oetinger):



+ Amrita - Am Ende beginnt der Anfang von Aditi Khorana
"Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss?"

Dienstag, 31. Oktober 2017

[Rezension] Chosen - Die Bestimmte

Autorin: Rena Fischer

Titel: Chosen - Die Bestimmte

Verlag: Planet! (Thienemann-Esslinger Verlag)

Seiten: 464

Erscheinungsdatum: 17.01.2017

Preis: 16,99 € (Hardcover)

Klappentext:
"Ein Eliteinternat für Hochbegabte – nicht gerade Emmas Traum! Doch dieses Internat ist nicht das, was es zu sein scheint. Alle Schüler haben paranormale Fähigkeiten: Der charismatische Aidan kann Feuer und Wasser tanzen lassen, und Emma findet heraus, dass sie die Gefühle anderer Menschen erspüren kann – sie ist eine Emotionentaucherin. Gerade als sich Emma und Aidan annähern, taucht plötzlich Jared auf, ein ehemaliger Internatsschüler, und weiht sie in ein düsteres Geheimnis des Internats ein. Emma weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Auf einmal bricht eine Rebellion los, und für Emma geht es dabei nicht nur um die große Liebe, sondern um Leben und Tod!"

Meine Meinung:
Das Buch habe ich bei einer Blogtour gewonnen. Die Blogtour machte mich sehr neugierig auf das Buch. Meine Erwartungen waren daher sehr hoch.
Aber leider wurde ich enttäuscht. Daher fällt es mir schwer eine Wertung abzugeben. Zwischendurch wollte ich sogar schon das Buch abbrechen.
Es fiel mir schwer in die Geschichte einzutauchen. Für mich war alles anfangs verwirrend und aneinander reihend geschrieben. Dann tauchten auf einmal Zeitsprünge auf, die ich nicht nachvollziehen konnte. So hatte ich immer wieder das Bedürfnis zurückzublättern, um sicherzugehen, dass ich nichts überlesen hatte.
Zudem tauchten plötzlich Charaktere auf, mit denen ich nicht viel anfangen konnte. Die Liebesgeschichte zwischen Aidan und Emma empfand ich viel zu schnell. Es gab für mich kein Erkennungsgrund, warum sie sich zu ihm hingezogen fühlte.
Auch die Charaktere wirkten eher blass und nicht so gut ausgearbeitet.
Dann machten mir noch die vielen Namen zu schaffen, vor allem Jared, Jacob und James. Da war für mich das Durcheinander vorprogrammiert.

Die Idee mit dem Gaben und herauszufinden, wer Gut oder Böse ist, fand ich gelungen.
Erst im letzten Drittel kam bei mir die Spannung auf. Es passieren unvorsehbare Dinge. Sowas hätte ich mir schon eher gewünscht.
Das Ende finde ich wiederum gelungen. Es macht sogar Lust, die Geschichte weiterzulesen.

Fazit:
Die Grundidee der Geschichte ist gut, nur die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Es kam zu wenig Spannung auf. Für mich war das Wirrwarr am Anfang zu groß. Ich bin sehr zwiegespalten, ob ich den Abschlussband überhaupt lesen werde.
Daher kann ich schweren Herzens nur 2 von 5 Punkten für diesen Auftaktband geben.

Bewertung: 2 / 5

[Gemeinsam Lesen] #4

Heute bin ich zum 4. Mal bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Schlunzen-Bücher dabei. Die Aktion findet immer wöchentlich am Dienstag statt. Dabei muss man 4 Fragen zum Buch, was man gerade liest, beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Nachdem ich, dank des Feiertages, "Beautiful Liars - Verbotene Gefühle" von Katharine McGee beenden konnte, geht es mit "Amrita - Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana weiter. Dieses Buch habe ich mir für die Lese-Sub-Challenge November ausgesucht, welches ich heute schon begonnen habe (es ist ja fast November ;)).
Ich bin auf Seite 26.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Mit wild trommelndem Herzen stieg ich hinab in ein Meer aus roten Umhängen, die in Reih und Glied dastanden und ungerührt lauschten, während die Musiker die Hymne von Shalingar spielten."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Aufmachung des Buches finde ich sehr gelungen. Die ersten Seiten klingen nach einer märchenhaften Geschichte. Ich bin gespannt, wie die Geschichte um Amrita weiter geht.

4. Welches Buch, das genau deinem Genre entspricht oder einer deiner Lieblingsautoren geschrieben hat, hat dich maßlos enttäuscht?

Vor kurzem hat mich "Chosen - Die Bestimmte" von Rena Fischer enttäuscht. Ich hatte mehr davon erhofft. Es war sehr holprig.
"Sixteen Moons" von Kami Garcia musste ich sogar abbrechen. Ich kam absolut nicht rein in die Geschichte.

Was lest ihr heute zum Feiertag?

Montag, 30. Oktober 2017

Leseflut-Box Oktober

Heute konnte ich endlich eine Buchbox bei der Post abholen, die am Wochenende bei mir angekommen ist. Dabie handelt es sich um die Leseflut-Buchbox.

Das Thema für den Oktober war "Weit".



Nun komme ich gleich mal zum Inhalt der Box:



Erst einmal habe ich mich durch das Papierstroh gewühlt, um dann ein paar Kleinigkeiten zu entdecken. Das war zum Einen ein USB-Stick in Form eines Schlüssels, zum Anderen ein nostalgischer Schlüsselanhänger. Danach folgte eine Mousepad mit Codierungen. Darunter war noch ein Lesezeichen in Spaceshuttle-Optik versteckt. Dieses soll sogar im Dunkeln leuchten. Zudem war noch eine USB-Leuchte enthalten.

Nun zum eigentlichen Inhalt...dem Buch:



In der Box war das Buch "Illuminae. Die Illuminae-Akten_01" von Amie Kaufman und Jay Kristoff enthalten.



Fazit: Diesmal konnte mich die Box wieder mehr überzeugen. Die Items waren diesmal passend zum Buch ausgewählt. Manche muss ich natürlich erst einmal testen. Denn ich habe noch nie etwas von einer USB-Leuchte gehört. Das Lesezeichen leuchtet leider nur an der vordersten Front (Wer die Box auch bekommen hat, ist das bei euch auch so?).
Von dem Buch habe ich schon einiges gehört und habe auch schon im Buchladen darin geblättert. Ein sehr interessante Aufmachung. Es ist kein typisch in Roman-Form geschriebenes Buch. Ich lasse mich überraschen, wie es mit dem Lesen klappt.

Für weitere Info's geht es hier zur Leseflut-Box.

Das Thema der November-Box heißt "Verbunden".

Hier noch zum Klappentext vom "Illuminae. Die Illuminae-Akten_01" von Amie Kaufman und Jay Kristoff:

"Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando."

Mittwoch, 25. Oktober 2017

[Rezension] Feel Again

Autorin: Mona Kasten

Titel: Feel Again (Band 3)

Verlag: LYX

Seiten: 480

Erscheinungsdatum: 26.05.2017

Preis: 12,00 € (broschiert)

Klappentext:
"Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen ..."

Meine Meinung:
Schon die ersten beiden Teile der Again-Reihe fand ich toll. Der dritte Teil durfte somit nicht fehlen. Ich war gespannt, wie die Geschichte zwischen Sawyer und Isaac verläuft.

Sawyer konnte man in Band 2 schon etwas näher kennenlernen. Da kristallisierte sich schon heraus, dass auch sie etwas zu verbergen hat.
Für ihr Abschlussprojekt sucht Sawyer noch ein Thema. Da kommt ihr gerade Isaac mit seinem nerdigen Aussehen recht. Sie geht mit ihm einen Deal ein. Sie hilft ihm, offener zu werden und auch Flirttipps zu geben. Er lässt sich dabei von ihr ablichten. So kommt eins zum Anderen.

Die Geschichte ließ sich in einem Fluss lesen. Der Schreibstil von Mona Kasten konnte mich wieder überzeugen. Die Handlung der Geschichte sowie die Charaktere waren für mich nachvollziehbar.
Sawyer ist mal eine etwas andere Protagonistin. Sie ist frech, aufbrausend und sagt, was sie denkt. Das fand ich erfrischend. Ihr Gegenpart, Isaac, passt daher gut zu ihr. Er ist ein sehr liebenswerter Charakter.
Auch die anderen Charaktere, die bereits in den ersten beiden Bänden eine Rolle spielten, durften wieder mit dabei sein. So hat man noch einen kleinen Einblick, wie sich die Figuren weiterentwickeln. Mir sind alle ans Herz gewachsen.
Mona Kasten schaffte es wieder, eine emotionale Liebesgeschichte zu stricken, die mich mitreißen konnte. Sie war wieder mit Höhen und Tiefen gespickt. Dadurch kam nie Langweile auf.

Fazit der Reihe insgesamt:
Jede Geschichte der Again-Reihe ist anders, aber jede auf ihrer Art besonders. Sie bereiteten mir schöne und gefühlvolle Lesestunden.
Ich glaube, meine Lieblingsgeschichte ist die von Dawn & Spence.
Jedoch bin ich etwas traurig, dass die Reihe zu Ende ist und ich nicht nach Woodshill zurückkehren kann. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

Bewertung: 5 / 5

Dienstag, 24. Oktober 2017

[Gemeinsam lesen] #3

Heute bin ich zum 3. Mal bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Schlunzen-Bücher dabei. Die Aktion findet immer wöchentlich am Dienstag statt. Dabei muss man 4 Fragen zum Buch, was man gerade liest, beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle von Katharine McGee.
Ich bin auf Seite 32.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Am folgenden Abend stand Rylin Myers vor der Tür ihrer Wohnung und kämpfte damit, ihren ID-Ring vor den Scanner zu halten, während sie eine volle Einkaufstüte unter einen Arm geklemmt hatte und in der anderen Hand einen halb vollen Energydrink hielt."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Viel kann ich noch nicht über das Buch sagen. Ich lerne erst einmal die Protagonisten kennen. Aber der Prolog klang schon einmal nach einer modernen Geschichte mit vielen Geheimnissen. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter verläuft und wie sie ausgeht.

4. Habt ihr Seelenbücher, die euch bis heute in Erinnerung geblieben sind?

Es gibt Bücher, die mir in Erinnerung geblieben sind. Das wären z.B. Die dunkle Chronik der Vanderborgs von Bianka Minte-König, Tribute von Panem von Suzanne Collins, Die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier, Aria & Perry - Reihe von Veronica Rossi, Dustlands von Moira Young oder auch die Schokoladen-Trilogie von Gabrielle Zevin. Aber ein direktes Seelenbuch habe ich nicht. Es sind eher Lieblingsbücher bzw. -buchreihen. Die Liste wird sich sicherlich immer mal wieder erweitern.:)

Was lest ihr zurzeit? Was ist euer Seelenbuch oder Lieblingsbuch?

Dienstag, 17. Oktober 2017

[Gemeinsam lesen] #2

Heute werde ich zum 2. Mal bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Schlunzen-Bücher mitzumachen. Die Aktion findet immer wöchentlich am Dienstag statt. Dabei muss man 4 Fragen zum Buch, was man gerade liest, beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Chosen - Die Bestimmte von Rena Fischer.
Ich bin auf Seite 202.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Lernen. Essen. Trinken. Schlafen."
(Ist zwar kein richtiger Satz, aber die erste Zeile auf der aktuellen Seite)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin bei diesem Buch hin- und hergerissen. Ich war sogar schon kurz davor es abzubrechen. Aber ich versuche es jetzt einfach weiter. Es hat mir keine richtige Struktur...ab und zu tauchen aus dem Nichts neue Charaktere auf oder manches wird einfach übersprungen.

4. Wenn ein Buch verfilmt wurde, das du noch nicht gelesen hast, liest du dann erst das Buch oder schaust den Film?

Ich schaue mir dann den Film an. Das Buch lese ich meistens danach nicht mehr. Für mich geht die Spannung beim Lesen verloren.

Was lest ihr?

Montag, 9. Oktober 2017

Bücherwunderland - Überraschungsbox September

Die August-Box von Bücherwunderland hat mir so gut gefallen, sodass ich mir auch die Box für September bestellen musste.

Das Thema für den September war "Zauberhaft".



Zum Inhalt der Box:



Als Erstes fiel mir sofort die Tasse mit dem Cinderella-Design ins Auge. Der Harry Porter - Funko war auch nicht zu übersehen. Zudem war noch eine Kerze mit einem schokoladig-fruchtigen Duft vorzufinden und eine Sternenlichterkette.
Obendrauf lag noch eine Autogrammkarte von Mara Lang. Ich dachte schon, dass das Buch in der Box ist. Aber dem war nicht so. Ich sollte mich doch noch mehr überraschen lassen.:)

In der Box war das Buch "Scherben der Dunkelheit" von Gesa Schwartz enthalten. Im Buch lag zudem noch eine Autogrammkarte der Autorin und dann fiel mir auf, dass das Buch sogar signiert ist.



Fazit: Die Box hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Goodies waren perfekt zum Buch sowie zum Thema abgestimmt. Besonders hat mir gefallen, dass das Buch signiert wurde. Von den Goodies gefällt mir am Besten die Tasse. Das Design ist einfach wunderschön. Ja, mit den Funkos habe ich es leider nicht so...und dann noch Harry Porter.:/ Aber das ist ja wie immer Geschmackssache.
Das Thema der nächsten Box ist "Verflucht". Ob ich noch schnell zuschlagen soll? ;))

Für weitere Info's geht es hier zu Bücherwunderland.

Hier nun noch zum Klappentext von "Scherben der Dunkelheit" von Gesa Schwartz:

"Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ..."

Freitag, 6. Oktober 2017

Lesekatzen-Box September

Gestern hat die Lesekatzen-Box für September bei mir Einzug erhalten. Es ist meine zweite Box von Lesekatze. Bei dem Thema "Dystopie" konnte ich nicht nein sagen und musste sie mir bestellen.



Ich hatte schon eine Vorahnung, welches Buch mich erwartet. Ich freue mich, dass ich mit meiner Vermutung Recht hatte. Von dem Buch hatte ich vorab schon viel positives gehört.



Nun zum Inhalt der Box:

- Buch "Countdown to Noah" von Fanny Bechert
- Cover-Poster zum Buch
- kleine Notiz mit Autogramm der Autorin
- jede Menge Lesezeichen aus dem Sternensandverlag
- Funko-Pop "Elizabeth Bennet" (Pride & Prejudice + Zombies)
- Spotttölpel-Kette (Tribute von Panem)
- orangefarbener Beutel mit Worten von Julios aus George Orwells 1984
- etwas zum Knabbern

Fazit: Die Box fand ich besser als die letzte. Die Goodies fand ich bis auf den Beutel sehr passend. Die Farbe des Beutels ist mir einfach zu auffallend. Ich weiß nur noch nicht, was ich mit dem Funko mache. Elizabeth sieht hübsch aus, eine neue Sammelleidenschaft wollte ich trotzdem nicht beginnen.:) Das Buch interessiert mich sehr, da ich Dystopien sehr mag. Ich habe auch schon viel positives darüber gehört. Ich freue mich schon es lesen.

Für weitere Info's geht es hier zur Lesekatzen-Buchbox.



Hier noch der Klappentext von "Countdown to Noah" von Fanny Bechert:

"In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien - sogenannten Noahs - mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?"

Mittwoch, 4. Oktober 2017

[Rezension] Amani - Verräterin des Throns

Autorin: Alwyn Hamilton

Titel: Amani - Verräterin des Throns

Verlag: cbt

Seiten: 544

Erscheinungsdatum: 11.09.2017

Preis: 16,99 € (Hardcover)

Infos vom Verlag: Hier

Klappentext:
"Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?"

Meine Meinung:
Schon der erste Band der Reihe hatte mich überzeugt. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich das Exemplar vom Verlag erhalten habe.

Ein Jahr ist nun vergangen seitdem Amani sich der Rebellion angeschlossen hat. Sie ist eine starke Kämpferin mit besonderen Fähigkeiten unter dem Rebellenprinzen Ahmed. Als sie verraten wird und dem Sultan von Miraji ausgeliefert ist, beginnt für sie eine schwere Zeit. Im Palast muss sie sich nicht nur dem Sultan stellen, sondern auch den anderen Frauen im Harem. Außerdem wurde sie ihren Demdji-Kräften beraubt. Eine Flucht scheint aussichtlos, doch versucht sie Informationen an die Rebellen weiterzuleiten.

Schon die ersten Seiten lieferten mir wieder eine tolle Atmosphäre. Jedoch beginnt die Geschichte mit einem zeitlichen Sprung, in dem einiges passiert ist. Dies wird immer mal wieder mit ins Geschehen eingebaut. Dadurch musste ich mich erst einmal wieder richtig in die Rebellion hineinfinden.
Amani muss sich zudem ohne Jin durchschlagen. In diesem Band spielt Jin eher eine Nebenrolle, aber sobald er auftauchte, war dies vergessen und begeisterte mich jedes Mal wieder.
Amani hat mir auch in diesem Band wieder sehr gut gefallen. Sie ist sehr sympathisch und ein starker Charakter, der immer wieder auf's Neue beeindruckt. Auch die andere Charaktere sind mir ans Herz gewachsen. Jeder begeistert auf seine Art.
Die Autorin führt die Geschichte rund um die Wüstenwelt und die magischen Kräften der einzelnen Charaktere auf eine faszinierende Art und Weise weiter. Ich muss sagen, dass ich ein großer Fan des Wüsten-Settings bin. Deshalb finde ich es auch gelungen, dass im Buch eine Karte abgebildet ist, um sich genauer vorzustellen, wo die einzelnen Stationen der geschaffenen Wüstenwelt liegen.
Die Geschehnisse um diese Wüstenatmosphäre beeindruckten mich sehr. Alwyn Hamilton führte immer wieder neue Handlungsstränge und interessante Wendungen ein, die die Spannung der Geschichte auf's Neue steigern ließen, wo man manchmal dachte, dass es hier und da etwas langatmig werden könnte.

Die Erzählweise ist wie in Band 1 aus der Ich-Perspektive von Amani. Der Schreibstil ist angenehm, was gut für den Geschichtsfluss ist.

Das Cover ist auch wieder wunderschön. Es gefällt mir sogar noch besser als beim ersten Band. Wahrscheinlich durch den farbigen Akzent. Außerdem finde ich es schön, dass das Cover erkennen lässt, dass es sich hierbei um eine Wüstengeschichte handelt.

Fazit: Trotz des holprigen Einstiegs ist es eine wunderbare und gelungene Fortsetzung. Das Wüsten-Setting, die starken Charaktere und die Intrigen im Palast machen das Buch zu einem echten Highlight. Ich freue mich schon sehr auf Band 3.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Vielen Dank an den cbt-Verlag für das Rezensions-Exemplar.

Dienstag, 3. Oktober 2017

[Rezension] Stormheart - Die Rebellin

Autorin: Cora Carmack

Titel: Stormheart - Die Rebellin

Verlag: Oetinger

Seiten: 464

Erscheinungsdatum: 22.05.2017

Preis: 19,99 € (Hardcover)

Klappentext:
"Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren."

Meine Meinung:
Im Rahmen der The Bookish Prophet-Box habe ich das Buch erhalten. Bei der damals stattfindenden Blogtour hatte ich auch mitgemacht. Die Themen dazu fand ich schon sehr vielversprechend und machten neugierig auf die Welt, die sich dahinter verbirgt.

Aurora, Prinzessin von Pavan, soll mit den Prinzen Cassius von Lock verheiratet werden, damit ihr Geheimnis, keine Magie zu besitzen, gehütet wird. Zunächst scheint Cassius ihr sehr zugetan, bis sie mitbekommt, dass er sie nur benutzt, um an das Königreich von Pavan zu kommen. Daraufhin beschließt Aurora Pavan zu verlassen und sich den Sturmjägern anzuschließen. Der Sturmjäger Lock soll ihr beibringen, wie sie gegen die Stürme ankommen kann. Dabei bleiben Gefühle zwischen den Beiden nicht aus, wobei sie sich versuchen dagegen zu wehren.

Auch wenn mir der Einstieg in die Geschichte leicht fiel, bin ich doch des öfteren über die wechselnde personale Erzählperspektive gestossen. Sie war nicht immer klar abgegrenzt. Daran musste ich mich erst einmal gewöhnen.
Aurora war mir auf Anhieb sympathisch, auch wenn sie manchmal etwas naiv wirkte. Aber so isoliert wie sie aufgewachsen ist, kann man das ihr nicht verübeln. Die Entwicklung von ihr hat mir gut gefallen. Sie gewinnt an Stärke und Selbstvertrauen, auch wenn es nicht immer leicht ist.
Lock und die anderen Sturmjäger konnten mich überzeugen. Sie sind alle unterschiedlicher Herkunft und das machte es gerade spannend.
Lock ist ein starker Charakter, der aber nicht gerne über seine Herkunft spricht. Somit hat jeder seine kleinen Geheimnisse.
Der Verlauf der Geschichte beginnt langsam und steigert sich, sodass man weiterlesen muss. Die Geschichte um die Stürme und die Magie waren sehr interessant. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, war beeindruckend. Es war so als wäre ich mit im Geschehen und kämpfe selbst gegen die Stürme.
Offene Fragen wurden zum Ende hin beantwortet. Dennoch verspricht das Ende auf eine spannende Fortsetzung. Ich werde wieder dabei sein, mich den Stürmen zu stellen.

Fazit: Cora Carmack hat in ihren Auftaktband eine beeindruckende Welt erschaffen, die mich in ihren Bann ziehen konnte. Auch wenn ich etwas über die Erzählpersepktive gestolpert bin, konnte mich die Geschichte überzeugen. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung von Aurora und wie sie der Welt der Stürme beherrscht.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

[Gemeinsam lesen] #1

Hallöchen,
ich habe mich entschieden, heute zum ersten Mal bei der Aktion "Gemeinsam lesen" von Schlunzen-Bücher mitzumachen. Die Aktion findet immer wöchentlich am Dienstag statt. Dabei muss man 4 Fragen zum Buch, was man gerade liest, beantworten.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Feel Again von Mona Kasten.
Ich bin auf Seite 96.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Für den nächsten Tag hatte ich mich mit Isaac in meinem Lieblingssecondhandladen etwas außerhalb von Woodswill verabredet."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Wie ich schon die ersten 2 Büchern, ist der Schreibstil flüssig, sodass ich es kaum aus der Hand legen kann. Die Dialoge der Charaktere sind real geschrieben und mit Witz.

4. Wie steht ihr Selfpublishern gegenüber? Lest ihr selbst aufgelegte Bücher?

Ich lese eher selten etwas von Selfpuplishern. Von den Büchern bekomme ich nicht soviel mit. Ich hatte bisher nur von einer guten Freundin die Bücher gelesen, die mir gut gefallen haben.


Was lest ihr Moment? Wie findet ihr euer aktuelles Buch?

Wünsche euch noch einen schönen Feiertag und viel Spaß beim Lesen.:)

Rückblick auf den September

Dadurch, dass ich im September an der #RanandenSubmitAva - Challenge teilgenommen habe, habe ich es wieder geschafft einige Bücher zu lesen. Alle Bücher, die ich mir für die Challenge vorgenommen habe, sind gelesen. Zudem habe ich auch noch das Rezensionsexempkar zu Amani - Verräterin des Throns gelesen. Leider habe ich es aber noch nicht hinbekommen alle zu rezensieren. Dieses folgt noch.

Noch ein kleines Fanzit zur Challenge: Es macht wirklich Spaß und es motiviert mich, doch die ein oder andere Stunde für das Lesen aufzubringen. Ich weiß, Lesen sollte kein Marathon sein. Aber für mich ist es doch ein kleiner Ansporn etwas mehr zu lesen. Deswegen nehme ich auch wieder im Oktober an der #RanandenSubmitAva - Challenge teil.

Meine gelesenen Bücher:



- Trust Again von Mona Kasten (Rezension: 5/5 - Link)
- Auf immer gejagt von Erin Summerill (Rezension: 3/5 - Link)
- Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack (Rezension folgt)
- Amani - Verräterin des Throns von Alwyn Hamilton (Rezension folgt)

Mein Monatshighlight war Amani - Verräterin des Throns von Alwyn Hamilton. Der Folgeband konnte mich auch wieder überzeugen. Das Wüsten-Setting ist einfach wunderbar dargestellt. Ein weiteres Highlight war für mich Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack. Es war mal etwas anderes. Die Stürme und Sturmmagie zogen mich in ihren Bann.

Der SuB wurde natürlich auch wieder gefüttert. Ein Buch habe ich mir von einem Gutschein gekauft, ein Buch aus einer Buchbox und ein Rezensionsexemplar. Das sind meine Neuzugänge:



+ Feel Again von Mona Kasten
+ Amani - Verräterin des Throns von Alwyn Hamilton (danke, an den cbt-Verlag)
+ Prinzession Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr von Walter Moers


Bei de Buch von Walter Moers bin ich noch nicht sicher, ob ich es behalte. Es war in der Leseflut-Buchbox enthalten. Es spricht mich leider nicht so an.

Mittwoch, 27. September 2017

[Rezension] Auf immer gejagt

Autorin: Erin Summerill

Titel: Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Verlag: Carlsen

Seiten: 416

Erscheinungsdatum: 28.04.2017

Preis: 19,99 € (Hardcover)

Klappentext:
"Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache."

Meine Meinung:
Das Cover stach mir sofort ins Auge. Deswegen hattee ich mich gefreut, als das Buch in der The Bookish Prophet-Box war. Nachdem man den Schutzumschlag abmacht, wird noch einmal mit einem schönen Wald-Cover überrascht, passend zur Geschichte.

Tessa, die Hauptprotagonistin, muss sich nach dem Tod ihres Vaters Saul alleine durchschlagen. Im Land Malam, wo keine Magie erlaubt ist, wird sie nur geduldet. In Shaerdan leben Menschen, mit besonderen Fähigkeiten. Auch ihre Mutter war eine Shardanerin. Die beiden Länder stehen jedoch in Feindschaft zueinander, wo zudem ein Krieg droht. Ihr Mutter fiel dessen auch schon zum Opfer.
Um nicht zu verhungern, geht Tessa im Wald jagen. Jedoch steht im Malam auf Wildern die Todesstrafe. Sie wird dabei erwischt. Um ihrer Strafe zu entgehen, geht sie mit Lord Jamis einen Handel ein. Sie soll den Mörder ihres Vater jagen. Das ist ausgerechnet Cohen, der Lehrling ihres Vater und ihr bester Freund / ihre heimliche Liebe.

Es dauerte etwas bis ich in die Geschichte hineingekommen bin, obwohl das Wald-Setting und die Reise zwischen den Ländern gut dargestellt werden. Auch die Magie und der drohende Krieg werden gut beschrieben.
Es wird aus der Ich-Perspektive von Tessa erzählt, dennoh konnte ich mich nicht richtig in sie hineinversetzen.
Tessa wirkte manchmal etwas zu naiv und zu flach. Cohen war mir dabei etwas sympathischer. Er wirkte ziemlich männlich.
Es gab hin und wieder ein paar Wendungen, aber diese plätscherten vor sich hin. Es wirkte mitunter ziemlich emotionslos.
Das Unausgesprochene zwischen Tessa und Cohen, was immer wieder angedeutet wurde, und die Liebesbeziehung wirkte etwas zäh. Somit entstanden einige Längen in der Geschichte.
Für mich wurde die Geschichte erst zum Ende richtig spannend und die Autorin konnte mich damit packend. Solche Spannungsbögen hätte ich mir schon eher gewünscht. Das Ende verspricht jedenfalls eine interessante Fortsetzung.
Der Schreibstil konnte mich schon eher überzeugen, somit konnte ich das Buch gut und flüssig lesen.


Fazit: Die Geschichte konnte mich nicht ganz überzeugen, da die Handlung vor sich hinzog. Die Grundidee und beschriebene Welt waren anregend. Ich hoffe nach dem spannungsreichen Ende auf eine bessere Fortsetzung.

Bewertung: 3 von 5 Punkten

Dienstag, 26. September 2017

Leseflut-Box September

Gestern kam bei mir die Leseflut-Buchbox September an.

Das Thema für den September war "Schillernd".

Unter dem Thema konnte ich mir nichts weiter vorstellen. Ich war gespannt, ob es meine Erwartungen entspricht.

Zum Inhalt der Box:

- Buch "Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr" von Walter Moers
- Regenbogen-Kerze
- Traum-Kissen
- duftendes Lavendelkissen
- Traumfänger
- magisches Lesezeichen
- Magazin "Der Nachtmahr" (passend zum Buch)


Fazit: Die Box konnte mich diesmal gar nicht überzeugen. Das Lavendelkissten überduftet leider alles. Das Kissen gefällt mir gar nicht. Der Traumfänger oder die Kerze sind vielleicht noch das Beste an der Box. Das Buch weckt auch nicht mein Interesse. Ich glaube, dass es nichts für mich ist. Die Rezensionen sind sehr zwiegespalten.
Ich weiß noch nicht, ob ich mir überhaupt die nächste Box bestellen werde.

Für weitere Info's geht es hier zur Leseflut-Box.

Das Thema der Oktober-Box heißt "Weit".

Hier nun noch zum Klappentext vom "Prinzessin Insomnia & alptraumfarbene Nachtmahr" von Walter Moers:

"Prinzessin Dylia, die sich selbst „Prinzessin Insomnia“ nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der ebenso beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er die Prinzessin aber noch mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt des Denkens und Träumens, die für beide immer neue und überraschende Wendungen bereit hält, bis sie schließlich zum dunklen Herz der Nacht gelangen. "

Montag, 11. September 2017

[Rezension] Trust Again

Autorin: Mona Kasten

Titel: Trust Again (Band 2)

Verlag: LYX

Seiten: 480

Klappentext:
"In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ..."

Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Teil der Again-Reihe gelesen habe, war ich nun neugierig auf die Geschichte von Dawn und Spencer. Die Beiden waren bereits Nebencharaktere im Band 1. Dort fand ich die Beiden schon sympathisch. Es kristallisierte sich da bereits heraus, dass sich die Beiden zueinander hingezogen fühlen.
Dawn, beste Freundin von Allie, will sich jedoch nicht auf einen Mann einlassen, denn zu tief sitzt der Schmerz der Vergangenheit. Selbst vor Allie hält Dawn einiges verborgen. Spencer, bester Freund von Kaden, will mit allen Mitteln um Dawn kämpfen, jedoch hat er auch seine Geheimnisse, die er für sich behält.

Die Geschichte zog mich gleich in ihren Bann. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mona Kasten schaffte es mit ihren frischen und lockeren Schreibstil mich an die Geschichte zu fesseln.
Ich konnte mich richtig gut in Dawn hineinversetzen und konnte ihr Handeln gut nachvollziehen. Wenn man so einiges in der Vergangenheit erlebt hat, ist es für mich verständlich, dass man sich nicht gleich wieder auf Jemanden einlassen will. Auch Spencer konnte ich gut verstehen, dass er nicht alles preisgibt und nach außen hin eher den freundlichen und gutgelaunten Typ mimt. So hat jeder sein Päckchen zu tragen. Umso besser passen die Beiden zusammen. Jedoch muss jeder erst mal seine Vergangenheit überwinden oder besser gesagt, darüber reden.
Die Story wurde für mich nie langweilig. Es gab immer wieder spannende, dramatische, traurige bzw. emotionale, aber auch witzige und prickelnde Szenen, die mich an die Geschichte banden.

Fazit: Mona Kasten konnte mir schöne Lesestunden mit dieser lebendigen und gefühlvollen Geschichte bereiten. Die Geheimnisse und die hitzigen Charaktere ergeben eine tolle Story.
Band 3 habe ich mir bereits gekauft. Ich bin gespannt, welche Überraschungen Sawyer und Isaac in ihrer Geschichte bereithalten.

Bewertung: 5 / 5

Sonntag, 10. September 2017

Rückblick auf den August

Im August habe ich einige Bücher geschafft und zudem auch noch rezensiert. Auch wenn es nach der Arbeit meist etwas schlaucht noch einen Post zu verfassen, macht es dennoch Spaß.

Meine gelesene und auch rezensierten Bücher:



- Emma, der Faun und das vergessene Buch von Mechthild Gläser (Rezension: 3/5 - Link)
- Erwachen des Lichts von Jennifer L. Armentrout (Rezension: 4,5/5 - Link)
- Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse (Rezension: 4,5/5 - Link)

Meine Monatshighlight war Erwachen des Lichts von Jennifer L. Armentrout. Es war mein erstes Buch der Autorin und es hat mir sofort gefallen. Ein weiteres Highlight war für mich der Schicksalsbringer von Stefanie Hasse. Die Story konnte mich überzeugen.

Ein weiteres Buch, was ich schon im Juni gelesen habe, habe ich auch noch rezensiert:

- Weil ich Will liebe (Rezension: 4/5 - Link)

Der SuB musste natürlich auch wieder gefüllt werden. Die meisten Bücher sind aus den Buchboxen und ein Mängelexemplar durfte beim Einkaufen in den Korb hüpfen. Das sind meine Neuzugänge:



+ The Hate Y Give von Angie Thomas
+ Hardwwired - Verführt von Meredith Wild
+ Bücherstadt - Die Bibliothek der flüsternden Schatten von Akram El-Bahay
+ Beautiful Liars - Verbotene Gefühle von Katharina McGee

Mittwoch, 6. September 2017

Bücherwunderland - Überraschungsbox August

Die Bücherwunderland-Überraschungsbox habe ich per Zufall entdeckt. Diese gibt es auch noch nicht solange. Ich war daher sehr neugierig und musste sie haben.

Das Thema für den August war "Rich an Royal".



Zum Inhalt der Box:

- Buch "Beautiful Liars" von Katharine McGee
- Brief der Autorin
- Aufkleber (Weasley is our King)
- Bleistift (Weasley is our King)
- Funko Pop: Lucius Malfoy
- Kerze "Sweet Beery Cake"
- Lesezeichen: Katniss Everdeen




Fazit: Die Box hat mir sehr gut gefallen. Schon die Aufmachung war sehr schön gestaltet. Auch die Items waren gut ausgesucht, vorallem gefällt mir die Kerze (duftet gut *yeah*) und das Lesezeichen (ich mag Katniss ;)) Mein erster Funko, aber weiß noch gar nicht, was ich mit ihm anfangen soll...Harry Potter ist nicht so meins.:/ Von dem Buch habe ich kurz vor Erscheinen erfahren. Mal sehen, was mich da erwartet. Die nächste Box unter dem Thema "Zauberhaft" habe ich schon bestellt. Ich bin schon gespannt.:)

Für weitere Info's geht es hier zur Bücherwunderland.

Hier nun noch zum Klappentext von "Beautiful Liars" von Katharine McGee:

"Manhattan, 2118: Im Penthouse des höchsten Gebäudes der Welt feiern die Reichen und Schönen eine rauschende Party. Für fünf von ihnen wird nach dieser Nacht nichts mehr so sein wie zuvor. Die wunderschöne Avery, die intrigante Leda, die verführerische Eris, die verzweifelte Rylin, der ehrgeizige Watt - einer von ihnen wird den Abend nicht überleben."

Freitag, 1. September 2017

Lesekatzen-Box August

So, die nächste Box hat bei mir Einzug erhalten. Es ist meine erste Box von Lesekatze.

Das Thema für den August war "Bibliophil".

Ich war gespannt, was mich erwartet unter diesem Thema.



Zum Inhalt der Box:

- Buch "Bücherstadt - Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay
- Zigarettenpausenbuch "Andersens Märchen Update 2.0 / Meerjungfrauen auf Abwegen"
- Download einer Novelle aus Mein KopfKinoVerlag
- Tee (angelehnt an C.S. Lewis)
- Karte mit einem Bücherdrachen
- Kugelschreiber in Form einer Feder
- kleine Noitzbuch mit Motiv (Lese)katze
- Harry-Potter Lesezeichen



Fazit: Die Box hat mir gut gefallen. Einige Items haben mir mehr gefallen, manche waren nicht ganz so mein Fall. Das Buch habe ich schon auf einigen Blogs gesehen. Die Geschichte klingt schon mal sehr interessant. Wirklich passend zum Thema der Box. Die nächste Box habe ich schon bestellt, weil das Thema "Dystopie" ist. Ich liebe Dystopien.:)

Für weitere Info's geht es hier zur Lesekatzen-Buchbox.

Hier nun noch zum Klappentext vom "Bücherstadt - Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay:

"Sam ist ein Dieb - aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen."

Donnerstag, 31. August 2017

[Rezension] Schicksalsbringer

Autorin: Stefanie Hasse

Titel: Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Verlag: Loewe

Seiten: 416

Klappentext:
"Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ... "

Meine Meinung:
Im Rahmen der The Bookish Prophet-Box habe ich das Buch erhalten. Schon vorab habe ich in den sozialen Netzwerken viel über das Buch mitbekommen und das machte mich neugierig. Daher habe ich mich sehr gefreut, dass das Buch in der Box war.
Es klang mal nach einer etwas anderen Geschichte. Es sollte auch so sein.
Das Buch besticht allein schon durch das bazaubernde Cover. Die Farben gefallen mir gut und es glitzert.*yeah* Außerdem gefällt mir, dass das Cover gleich im Einband integriert ist und es keinen Schutzumschlag gibt. Die Aufmachung der einzelnen Kapitel find ich auch schön gestaltet.

Anfangs bekommt man einen kleinen Einblick in das Leben von der Protagonistin Kiera. Sie spielt mit ihrem besten Freund Cody in einer Band, geht gerne zur Schule und lässt sich nicht unterkriegen, auch nach der Trennung ihrer Eltern. Als sie beim Umzug mit der Schicksalsmünze in Berührung kommt, passieren aufeinmal unglaubliche Dinge. Ist das alles Zufall oder spielt das Schicksal verrückt? An der Schule tauchen zudem auch noch 2 neue Mitschüler auf. Dabei handelt es sich um Phoenix und Hayden. Phoenix ist eher überheblich und arrogant, Hayden im Gegensatz ein sympathischer Sunnyboy. Aber man weiß anfangs nicht, was man von den Beiden halten soll, wer der Böse und wer der Gute ist. Aber das findet man ziemlich schnell heraus bzw. ist vorhersehbar. Dennoch konnten mich die Charaktere überzeugen. --> Am Rande: *Team Phoenix* :D
Kiera wirkte auf mich sympathisch. Sie ist freundlich und loyal. Ihr bester Freund Cody ist ein liebevoller Kerl, mit dem man Pferde stehlen kann. Die Geschichte wird aus der Sicht von Kiera erzählt. Der flüssige Schreibstil und die teilweise kurzen Kapitel machen die Story zu einem schönen Leseerlebnis. Am Ende einiger Kapitel gibt es noch Beschreibungen eines Unbekannten, was den Spannungsbogen auch nochmal steigern lässt. Jedoch ging mir manches zu schnell, vorallem die Liebesgeschichte. Natürlich fand ich es schön, dass die Beiden zusammenfinden, aber plötzlich ist das so. Die Geschichte mit der Schicksalslenkung war mal was anderes, die ich mir aber noch etwas mehr in den Vordergrund gewünscht hätte. Dafür war das Ende für mich mehr als überraschend und nicht vorhersehbar. Es macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Fazit: Eine schöne schicksalsgelenkte Geschichte mit einem spannenden Ende. Trotz der kleinen Schwächen ein Lesehighlight. Ich freue mich schon auf den Abschlussband der Dilogie.

Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

Sonntag, 27. August 2017

Leseflut-Box August

Ich bin gerade im Boxenfieber und gerade am Testen. Am Freitag kam meine erste Leseflut-Box bei mir an.

Das Thema für den August war "Mutig".



Ich hatte überhaupt keine Ahnung, was mich unter dem Thema erwartet und deswegen musste mich einfach überraschen lassen.

Zum Inhalt der Box:

- Buch "The Hate Y Give" von Angie Thomas
- Sneaker-Pin
- Faith-Armband
- Thug Life-Beutel
- Bandana
- Lesezeichen mit van Gogh-Zitat


Fazit: Die Aufmachung der Box und wie das Buch eingepackt war, hat mir gut gefallen. Die Items zur Box konnten mich nicht so ganz überzeugen. Einige werde ich wohl nicht großartig weiter nutzen. Von dem Buch habe ich nichts gehört, aber der Klappentext klingt schon mal nach einer guten Story. Die nächste Box werde ich auch noch mal testen und dann überlegen, ob ich mir diese weiterhin hole.

Für weitere Info's geht es hier zur Leseflut-Box.

Das Thema der September-Box heißt "Schillernd".

Hier nun noch zum Klappentext vom "The Hate Y Give" von Angie Thomas:

"Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen... "