Sonntag, 18. Februar 2018

[Rezension] Scherben der Dunkelheit

Autorin: Gesa Schwartz

Titel: Scherben der Dunkelheit

Verlag: cbt

Seiten: 592

Erscheinungsdatum: 25.09.2017

Preis: 17,99 € (Hardcover)

Klappentext:
"Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ..."

Meine Meinung:

Durch eine Buchbox habe ich das Buch erhalten. Ich wäre so wahrscheinlich gar nicht auf das Buch aufmerksam geworden. Ich bin froh, dass ich das Buch auf diesen Wege kennenlernen durfte.

Das Cover ist sehr dunkel gehalten und auch der Titel errät, dass es sich hierbei um eine düstere Geschichte handelt. Das Cover ist somit passend zur Geschichte gestaltet.

In der Geschichte geht es um die junge Anouk, die ihre Ferien bei ihrer Cousine verbringt. Gemeinsam besuchen sie eine Vorstellung des Dark Circus, der zurzeit in den kleinen Dorf in der Bretagne gastiert. Man merkt schnell, dass es in dem Circus nicht wie in einem normalen Circus zugeht, sondern er einige Besonderheiten bereithält. Für Anouk eröffnet sich eine ganz neue Welt. Kann sie sich der Macht des Dark Circus entziehen?

Es ist mein erstes Buch der Autorin Gesa Schwartz. Der Schreibstil hat mich total umgehauen. Das Lesen der Geschichte fiel mir daher leicht. Sie schreibt sehr bildhaft und man spürt die düstere Atmosphäre durch die Worte fließen.
Die Geschichte ist allgemein sehr düster gehalten und voller Magie. Das hat mir sehr gut gefallen. Die Autorin konnte mich sehr in die Circus-Welt einfangen und an die Geschichte fesseln.

Auch die Charaktere hat die Autorin sehr gut integriert und jedem Charakter eine besondere Fähigkeit gegeben. Man muss die Charaktere einfach lieben. Sie erzählen soviel, besitzen Tiefe und bewegten mich. Anouk, um die es hauptsächlich geht, entwickelt sich in der Geschichte auch weiter und lernt mit ihrer Fähigkeit umzugehen. Sie ist ein interessanter, vielschichtiger und toller Charakter. Man lernt mir ihr die Welt des Dark Circus kennen und teilweise auch zu lieben.

Auch wenn ich mich am Ende konzentrieren und auf die düstere magische Welt einlassen musste, hat mir die unerwartete Wendung sehr gut gefallen. Für mich war es eine besondere Geschichte, die anders und so magisch anziehend war.

Fazit: Die Autorin konnte mich mit ihrer düsteren und magischen Welt fesseln. Sie hat außerdem eine besondere Art zu schreiben. Ich möchte gerne noch weitere Werke von ihr lesen, weil sie mich mit "Scherben der Dunkelheit" vollends überzeugen konnte.

Bewertung: 5 / 5

Donnerstag, 15. Februar 2018

[Rezension] Rosen & Knochen

Autorin: Christian Handel

Titel: Rosen & Knochen

Verlag: Drachenmond

Seiten: 200

Erscheinungsdatum: 06.09.2017

Preis: 12,00 € (Taschenbuch)

Klappentext:
"Fürchtest du dich, bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten? Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern. Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte …"

Meine Meinung:

Allein schon wegen des tollen Covers musste das Buch bei mir einziehen. Außerdem handelt es sich um eine Märchenadaption von Schneeweißen & Rosenrot. Ich liebe dieses Märchen.
Ich habe es mir auf der Buch Berlin gekauft und sogar mit Signierung erhalten.*freu*

Der Einstieg fiel mir leicht. Man wird direkt ins Geschehene katapuliert. Die beiden Protagonisten Miuireann und Rose machen sich direkt auf den Weg, um zum Haus der Hexe zu gelangen. Was wird die Beiden dort erwarten? Es ist vor allem nichts so, wie es scheint.

Der Autor hat etwas zauberhaftes erschaffen. Der Schreibstil war unglaublich toll. Ich kann ihn gar nicht genau beschreiben, aber er war irgendwie so anders, aber auch sehr bildhaft.

Manchmal war es nichts für schwache Nerven. Die Stimmung ist allgemein sehr düster gehalten und es gab einige Grusel- bzw. Schockmomente.
Nach Verdauen der kleinen Gruselmomente musste ich sofort weiterlesen, weil die Geschichte auch teilweise einen unerwarteten Verlauf nahm. Außerdem waren mir die Beiden Dämonenjägerinnen sympathisch. Sie runden die Geschichte perfekt ab.
Des Weiteren fand ich die Kombination mit einem anderen Mädchen sehr gelungen. Das hätte ich so nicht erwartet.

Fazit: Ein düstere Mädchenadaption, die mich in eine andere Welt entführte und begeistern konnte. Der Autor hat hier ein unglaublich tolles und bildhaftes Werk geschaffen. Leider war es nur viel zu kurz. Ich hoffe, dass die Fortsetzung bald kommt. Ich möchte mich gerne wieder in den Hexenwald entführen lassen.

Bewertung: 5 / 5

Montag, 12. Februar 2018

Sunshine Blogger Award #1 und #2

Hallöchen,
von der lieben Sonja von Dreams, Books & Fantasy und auch von der lieben Anika von Moonie's Welt wurde ich zum Sunshine Blogger Award getaggt.
Ich freue mich sehr. Vielen Dank, an euch.:)


Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind. Danke dafür!

Hier die Regeln:
- Danke dem Blogger, der dich getaggt hat und markiere ihn mit seinem Link
- Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger dir gestellt hat
- Nominiere 11 neue Blogger für den Award und stelle 11 Fragen
- Liste die Regeln auf

Fragen von Dreams, Books and Fantasy

1. In welchem Booksetting würdest du gerne selber leben?
Ich glaube, ich würde eine reale Welt wählen, wo etwas Magie lauert. Das wäre z.B. die Welt um den Dark Circus (Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz) oder das Wüsten-Setting um Amani (von Alwyn Hamilton).

2. Welches Buch konntest du nicht mehr aus der Hand legen, bis du es zu Ende gelesen hattest?
Oh, da gibt es einige. Das wären After Passion, Beautiful Liars und die Aria & Perry-Reihe.

3. Welches Buch hat dich richtig wütend gemacht?
Das war After Forever von Anna Todd. Das war ein ewiges hin und her, was mich dann am Ende nur noch wütend gemacht hat.

4. Ein Buch, das alle mögen, nur du nicht?
Dafür werde ich bestimmt von einigen gelyncht, aber das ist Harry Potter. Der Hype ist an mir vorbei gegangen. Es reizt mich auch nicht, die Geschichte zu lesen. Sorry!

5. Welches Buch hat dir super gut gefallen, aber den Film dazu fandest du richtig schlecht?
Richtig schlecht würde ich nicht sagen, aber Smaragdgrün fand ich nicht mehr so gut wie die ersten beiden Teile. Die zweite Hälfte des Filmes war irgendwie albern umgesetzt.

6. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch?
So einfach ist das gar nicht zu beantworten, da ständig gute Bücher hinzukommen.
Aber Tribute von Panem fand ich richtig gut. Das war auch mein erstes Buch in dieser Richtung.

7. Wie viele Bücher hast du? (Gerne mit Foto von deinem Regal)
Puhh... ich glaube, so um die 280 Bücher. Davon sind ca. 70 Bücher ungelesen.

(Die Bilder von meinen Regalen sind von nicht so guter Qualität...ich weiß, aber in meinem Wohnzimmer ist es immer gemütlich dunkel.)


Bild links: Ein Teil meiner gelesenen Bücher.
Bild rechts: Mein Regal ungelesener Bücher.

8. Welche ist deine absolute Lieblingsreihe?
Da würde ich als erstes sagen Tribute von Panem, gefolgt von der Edelstein-Trilogie, Aria & Perry-Reihe, Elias & Laia-Reihe und auch Amani.

9. Welcher ist dein absoluter Lieblingscharakter? & wenn du ihn / sie treffen könntest, was würdest du gerne mit ihm / ihr machen?
Ich würde sagen Katniss Everdeen (Tribute von Panem) oder auch Anya Balanchine (Bitterzart von Gabrielle Zevin). Als männlichen Charakter würde ich Elias (von der Elias & Laia-Reihe).
Ich glaube, ich würde mit der-/denjenigen einen Kaffee trinken gehen und über ihre Welt ausquetschen.:)
10. Nach welchem Buch brauchtest du mehr als nur ein Paket Taschentücher?
Ein Paket Taschenbücher war es nicht, aber bei "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes habe ich einige Tränen vergossen.

11. Welcher ist dein Lieblingsdisneyfilm und warum?
Das wäre König der Löwen. Den Film habe ich in sehr jungen Jahren in dem Kino meiner Heimat angeschaut und fand ihn sehr faszinierend.
Des Weiteren fand ich Frankenweenie gut gemacht. Ein schöner schwarzer Humor.

Fragen von Moonie's Welt

1. Welches ist dein absoluter Fehlgriff 2017 gewesen?
Ein richtiger Fehlgriff war es nur indirekt, da ich das Buch gewonnen hatte. Es war eben ein Fehlgewinn...das war "Chosen - Die Bestimmte" von Rena Fischer. Die Geschichte konnte mich nicht so ganz überzeugen.

2. Wenn du 2 verschiedene Charaktere aus verschiedenen Büchern shippen müsstest, welche wären das und warum?
So richtig Gedanken habe ich mir noch nicht darüber gemacht. Aber das wäre vielleicht Katniss Everdeen (Tribute von Panem) und Elias (Elias & Laia von Sabaa Tahir).

3. Welchen Bookboyfriend würdest du auf der Stelle heiraten?
Wenn ich so darüber nachdenke, dann wäre das Elias.;)

4. Welches Buchende war nicht zufriedenstellend und warum?
Das war After Forever von Anna Todd. Erst ein ewiges hin und her, dann Friede, Freude, Eierkuchen.
Dann fand ich noch das Ende von "Pheromon - Sie riechen dich" von Rainer Wekwerth u. Thariot nicht zufriedenstellend. Das war mir zu viel Sciene-Fiction.

5. Bad Boy oder Good Guy?
Die Mischung aus Beiden. Er kann schon mal raushängen lassen, dass er ein richtigter Mann ist, aber in bestimmten Momenten wünscht man sich auch mal eine Schulter zum Anlehnen.:)

6. Welches Buch würdest du gerne nochmal zum 1. Mal lesen wollen?
Das wäre Tribute von Panem oder die Edelstein-Trilogie.

7. Sag mir dein liebstes Buchzitat!
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unischtbar." (Antoine de Saint-Exupéry - Der kleine Prinz)

8. Welchen Klassiker muss man gelesen haben?
Der kleine Prinz

9. Team Prinz oder Team Ritter?
Lieber Team Ritter...ein starker Mann, der sich zu erteidigen weiß.;)

10. Brichst du auch mal Bücher ab oder kämpfst du dich durch?
Ich kämpfe mich eher durch. Aber Sixteens Moons von Kami Garcia musste ich abbrechen. Da ging gar nichts mehr. Bei "Chosen - Die Bestimmte" von Rena Fischer war ich kurz davor, habe mich aber durchgekämpft.

11. Du bekommst 100 Euro - welche Bücher würdest du kaufen?
Argh...meine Wunschliste ist voll. Da würden keine 100 Euro reichen.
Aber wenn ich wählen müsste, dann würde ich Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson, Origin von Dan Brown, Mein Herz in zwei Welten von Jojo Moyes, Diabolic von S. J. Kincaid und Berühre mich. Nicht von Laura Kneidl nehmen.

Liebe Sonja und liebe Anika, vielen Dank, für eure Fragen. Es hat mir viel Freude gemacht, auch wenn manche Fragen etwas kniffelig waren.:)
An dieser Stelle werde ich keine weiteren Blogger nominieren, da die meistens, denen ich gerne folge, bereits nominiert wurden.
Aber wer keine meine Fragen beantworte möchte, fühlt sich bitte sehr gerne getaggt. Ich würde mich sehr freuen.:)

Meine Fragen:
1. Dein Lieblingsautor?
2. Wo liest du am Liebsten?
3. Magst du lieber Taschenbuch oder Hardcover?
4. Welches war dein Jahreshighlight 2017?
5. Welches Genre magst du gar nicht?
6. Wem würdest du als dein Bookboyfriend bezeichnen?
7. Welches Buch hat dich am meisten berührt?
8. Hörst du Musik oder schaust du sogar Fernsehen während des Lesens?
9. Gibt es ein Buch, was du immer wieder lesen könntest? Wenn ja, welches?
10. Welchem Buchsetting würdest gerne mal einen Besuch abstatten?
11. Dein Lieblingsbuch oder -buchreihe?

Viele liebe Grüße,
Apathy