Montag, 2. Dezember 2019

Rückblick auf den November

Hallöchen ihr Lieben,
nicht mehr lange und dann ist Weihnachten. Aber erst einmal schaue ich auf den November zurück. Mit dem Lesen hat es sehr gut geklappt und ich durfte wieder bei einigen Leserunden teilnehmen, was mich sehr gefreut hat. Insgesamt habe ich fünf Bücher und ein E-Book gelesen. Zudem schon zwei Bücher angefangen, die ich auch nun fast schon durch habe. Dafür ist mein SuB wieder ganz schön gewachsen. Ich weiß nicht, wie das wieder passieren konnte.*unschuldigschau* :)

Meine gelesenen Bücher im November:



- Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte von Laini Taylor (Rezension: 4+/5 - Link)
- The One - Finde dein perfektes Match von John Marrs (Rezension: 5-/5 - Link)
- Palace of Blood - Die Königin von C.E. Bernard (Rezension: 4/5 - Link)
- Bring down the Stars von Emma Scott (Rezension: 5/5 - Link)
- Follow me back von A.V. Geiger (Rezension: 3+/5 - Link)
- Enya - Windsbraut (E-Book) (Rezension: 5/5 - Link)


Es waren wieder einige sehr gute Bücher dabei. "Enya" konnte mich überraschen und "The One" war voller Spannung. "Strange the Dreamer" war einfach traumhaft. Nur "Follow me Back" konnte mich nicht in allen Punkten überzeugen.

Ein Buch, welches ich bereits im Oktober gelesen habe, habe ich noch rezensiert:

- Schwarzer Leopard, roter Wolf von Marlon James (Rezension: 3+/5 - Link)

Im November sind sehr viele Bücher bei mir eingezogen. Ich war beim Bücherzirkus; da durften schon mal fünf Bücher mit. Dann gab es bei Arvelle günstig Bücher aus dem Lyx-Verlag zu erstehen. Des Weiteren war ich noch auf einer Buchlesung und da durften auch noch mal zwei Bücher mit.



+ Breathless - Gefährliches Verlangen von Maya Banks
+ Breathless - Geheime Lust von Maya Banks
+ Breathless - Verheißungsvolle Sehnsucht von Maya Banks
Klappentext von Band 1:
"Gefährliche Liebe, hemmungslose Lust, bedingungslose Hingabe - der Auftakt der erfolgreichen Breathless-Trilogie! Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange - und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte. "

+ Ich, Eleanor Oliphant von Gail Honeyman
"Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Auf Äußerlichkeiten legt sie wenig Wert, erledigt seit Jahren klaglos einen einfachen Verwaltungsjob und verbringt ihre Freizeit grundsätzlich allein. Ein Leben ohne soziale Kontakte oder nennenswerte Höhepunkte - Eleanor kennt es nicht anders. Doch das ändert sich schlagartig, als Eleanor sich verliebt. Veränderungen müssen her! Nur wie? Der neue Kollege Raymond erweist sich als unerwartete Hilfe ... und plötzlich findet sich Eleanor mittendrin im Leben."

+ Flammen über Arcadion von Bernd Perplies
+ Flammen über ArcadionIm Schatten des Mondkaisers von Bernd Perplies
Klappentext von Band 1:
"Nach dem Großen Krieg sind weite Teile der Welt verwüstet. Angst und Aberglaube beherrschen die Menschen. Die sechzehnjährige Carya lebt mit ihren Eltern in Arcadion, den Ruinen des einstigen Rom. Eines Tages muss sie mit ansehen, wie ein junger Mann von den Schwarzen Templern festgenommen wird. Er soll von der Inquisition gefoltert werden. Voller Wut schießt Carya auf zwei der Inquisitoren und ist fortan auf der Flucht. Ihre einzige Hoffnung ist der junge Templersoldat Jonan, der sein Leben aufs Spiel setzt, um Carya zu retten."

+ Scandal Love von L. J. Shen
"Trent Rexroth ist kalkuliert und skrupellos. Einzig seine vierjährige Tochter Luna erwärmt sein kaltes Herz. Doch seit ihre Mutter vor drei Jahren sang- und klanglos aus ihrem Leben verschwand, spricht Luna nicht mehr. Egal, was Trent versucht - seine Tochter scheint sich völlig von der Welt zurückgezogen zu haben. Das Letzte, was Trent nun braucht, ist ein verwöhntes, reiches Mädchen wie Edie Van Der Zee als Praktikantin. Doch Edie wirbelt nicht nur seine Multi-Milliarden-Dollar-Firma durcheinander, sie baut als Einzige auch eine Verbindung zu Luna auf - und weckt Gefühle in Trent, von denen er glaubte, sie nie wieder spüren zu können ... "

+ Broken Love von L. J. Shen
"Seit zwei Jahren versucht Jesse Carter vor allem eines: zu vergessen. Doch das ist nicht so leicht, wenn einen der eigene Körper täglich daran erinnert, was geschehen ist. Nur ein einziges Mal in der Woche verlässt sie das Haus, nämlich um an einem Treffen mit anderen verletzten Athleten teilzunehmen. Dort trifft sie auf den berühmten Sportler Roman "Bane" Protsenko. Jesse fühlt sich augenblicklich zu dem geheimnisvollen Mann hingezogen. Doch sie merkt schnell, dass auch er eine dunkle Vergangenheit zu verbergen versucht ... "

+ Hope Again von Mona Kasten
"Everly Penn hatte nie vor, sich zu verlieben - schon gar nicht in ihren Dozenten. Doch Nolan Gates ist charmant, intelligent und sexy, und er ist der Einzige, bei dem Everly die dunklen Gedanken vergessen kann, die sie jede Nacht wachhalten. Je näher sie Nolan kennenlernt, desto intensiver wird die Verbindung zwischen ihnen - und desto mehr wünscht sich Everly, die unsichtbare Grenze, die sie voneinander trennt, zu überschreiten. Was sie nicht ahnt: Hinter Nolans lebensbejahender Art und seiner ansteckenden Begeisterung für Literatur verbirgt sich ein Geheimnis. Und dieses Geheimnis könnte ihre Liebe zerstören, bevor sie überhaupt begonnen hat ..."

+ The Light in Us von Emma Scott
"Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ..."

+ Wenn Donner und Licht sich berühren von Brittainy C. Cherry
"Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke - wo es vielleicht schon zu spät ist."

+ Falling Fast von Bianca Iosivoni
+ Flying High von Bianca Iosivoni
Klappentext von Band 1:
"Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen - und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe ..."

+ Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold von Ava Reed
"Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden? "

+ TausendMalSchon von Marah Woolf
"Es gibt drei Dinge, die die 18-jährige Sasha sich fest vorgenommen hat: Sie wird in diesem Leben ihre Bestimmung nicht annehmen. Sie wird niemanden wegen ihrer Gabe in Gefahr bringen und ihre Seelenmagie tief in sich verschließen. Auf der sturmumtosten Atlantikinsel Alderney ließen sich diese Vorhaben in die Tat umsetzen, aber dann taucht eines Nachts Cedric de Gray auf. Erst rettet er sie vor dem Ertrinken und dann vor einem Seelenjäger, der es auf Sashas kostbare Seele abgesehen hat. Doch diese übt auch auf Cedric einen unwiderstehlichen Reiz aus, denn mit nur einem Splitter davon, könnte er ewig leben."

Wie sah der November bei euch aus? Seid ihr viel zum Lesen gekommen?

Liebe Grüße, Apathy

Sonntag, 1. Dezember 2019

[Rezension] Enya - Windsbraut

Autorin: Birte Lämmle

Titel: Enya - Windsbraut

Verlag: epubli

Seiten: 360

Erscheinungsdatum: 21.11.2017

Preis: 2,99 (E-Book); 12,99 € (Taschenbuch)

Klappentext:
"Ihre wilden roten Locken rufen den Wind herbei. Diese seltene Gabe ist ihr manchmal nützlich, denn Enya lebt auf einem Segelschiff. Lässt sie ihr Haar jedoch zu lange mit dem Wind spielen, kann dabei ein gefährlicher Sturm entstehen. Ihre Welt gerät abrupt ins Wanken, als ihr Vater, Kapitän Tore, an einer mysteriösen Krankheit stirbt. Sie erbt das Schiff und muss dafür kämpfen, es zu behalten. Gleichzeitig holen sie mächtige Stürme aus der Vergangenheit ein. Enya begibt sich auf eine abenteuerliche Reise zu ihren Wurzeln. Unterwegs bekommt sie überraschende Hilfe von zwei Fremden und verliebt sich auch noch Hals über Kopf. Doch diese Liebe bringt sie schon bald in Lebensgefahr ..."

Meine Meinung:

Das Buch habe ich bei Lovelybooks entdeckt. Die Autorin hat dazu eine Leserunde veranstaltet. Ich durfte dabei sein, was mich sehr gefreut hat. Vielen Dank, an die Autorin Birte Lämmle.

Die Geschichte klang nach einer abenteuerlichen Reise auf See und mit einer starken Protagonistin, die den Wind im offenen Haar trägt.

Enya lebt auf einem Segelschiff, der Aurora. Als plötzlich ihr Vater verstirbt, muss sie in ihren jungen Jahren eine große Verantwortung übernehmen. Nicht nur muss sie die Segel übernehmen, sondern auch um Anerkennung kämpfen. Als Mädchen ist das nicht immer so einfach. Dabei werden ihr einige Steine in den Weg gelegt. Dann ist da auch noch ihre Gabe, von der sich nicht allzu viel weiß. Wem kann sie also vertrauen? Und wer wird sie auf ihren Abenteuern auf See begleiten?

Enya fand ich von Anfang großartig. Sie ist nicht das typische Mädchen, aber das liegt auch daran, dass sie auf einem Schiff aufgewachsen ist. Sie kümmert sich wenig um Mädchensachen. Als sie aber Juna kennengelernt, lernt sie auch einige Vorzüge kennen und zudem eine gute Freundin. Juna hat mir auch sehr gut gefallen. Des Weiteren gibt es noch Taifun, der Enya oft aus der Patsche hilft, aber auch ein stürmisches Gemüt hat.

Auch einige Nebencharaktere, wie Nino sowie Ike und Thun, fand ich klasse dargestellt und machen das Gespann komplett. Es ist schön zu sehen, wie die Freundschaften und das Vertrauen wachsen.

Die Geschichte lässt sich leicht und locker lesen. Außerdem ist alles sehr schön bildlich dargestellt. Die Begrifflichkeiten, die auf See verwendet werden, können in einem Glossar am Ende des Buches nachgelesen werden. So vieles musste ich aber nicht nachschauen, da sie mir viele Begriffe erschlossen, aber dennoch fand ich es hilfreich. Das Buch kann sich sehen lassen. Das Cover passt gut zur Geschichte und auch wird man mit einigen Zeichnungen im Buch beglückt. Im Buch kommen sie bestimmt noch besser herüber als im E-Book.

Die Autorin konnte mir das Leben auf See gut vermitteln. Sie konnte mich auch mich mit einigen Wendungen überraschen, die dem Buch Spannung verleihten. Nicht nur spielt sich das Leben auf See ab, sondern auch an Land und in einer tollen Fantasiewelt. So bekommt man es auch mit einigen Fantasywesen zu tun, die sich in die Geschichte integriert wurden und mir auch sehr gut gefallen haben.
Außerdem findet Enya nach und nach mehr über Gabe und Wurzeln heraus. Auch hier wird man mit einigen wesentlichen Details überrascht.

Zudem gibt es auch noch eine kleine feine Liebesgeschichte, die mir gut gefallen hat und auch passend in den Handlungsverlauf eingebaut wurde.

Die Spannung steigt mit jedem Kapitel und auch das Ende ist noch einmal aufregend gestaltet, sodass man gerne die Fortsetzung lesen möchte.

Man merkt, dass sich die Autorin viele Gedanken gemacht und ihre Erfahrungen aus dem Leben auf See mit eingebaut hat. Daher wirkt die Geschichte belebend und detailreich.

Es ist eine abenteuerliche Geschichte für jung und alt.

Fazit:
Ein gelungener Debütroman, der sich sehen lassen kann. Eine nicht ganz so typische Geschichte, da sich das Geschehen größtenteils auf See abspielt. Man begibt sich mit der jungen Protagonistin Enya auf eine abenteuerliche Reise, die spannungsvoll, fantasievoll und detailreich ist. Außerdem wird die Geschichte durch die vielen tollen Nebencharaktere und den anschaulichen Schreibstil abgerundet. Es hat Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Bewertung: 5/5

Vielen Dank, für das Leserundenexemplar auf Lovelybooks.

Samstag, 30. November 2019

[Rezension] Follow me back

Autorin: A. V. Geiger

Titel: Follow me back

Verlag: LYX

Seiten: 368

Erscheinungsdatum: 30.09.2019

Preis: 12,90 € (Broschiert)

Klappentext:
"Tessa Hart fürchtet sich davor, ihr Zimmer zu verlassen. Ihr einziger Kontakt zur Außenwelt ist ihr Twitter-Account @TessaHeartsEric, auf dem sie sich mit anderen Fans über ihre Liebe zu dem Popstar Eric Thorn austauscht. Was sie nicht ahnt: Der Sänger ist eine der Personen, mit denen sie sich regelmäßig Privatnachrichten schreibt! Eric weiß, dass er Tessa die Wahrheit sagen muss, zumal die junge Frau mit jedem Tag tiefere Gefühle in ihm weckt. Doch als die beiden sich für ihr erstes Treffen verabreden, nimmt plötzlich alles eine gefährliche Wendung ... "

Meine Meinung:

Auf das Buch bin ich bereits in der Vorschau aufmerksam geworden, aber auch durch die positiven Meinungen. Es soll sich nicht unbedingt nur um eine New Adult Geschichte handeln. Davon wollte ich mich selber überzeugen.

Zu allererst stößt man auf ein Polizeivernehmungsprotokoll. Aber dennoch findet man nicht heraus, was passiert ist. Daraufhin wird die Neugierde geweckt, die Geschichte zu ergründen.

In der Geschichte geht es um Tessa, die das Haus nicht mehr verlassen kann, da in der vergangenen Zeit etwas vorgefallen ist. Aber was genau passiert ist, erfährt man erst viel später. Ihr bleibt, damit sie Kontakt zur Außenwelt hat, nur ihr Twitter-Account. Sie ist ein großer Fan des Popstars Eric Thorn.

In der Geschichte lernt man auch Eric kennen. Dabei merkt man, dass er sich gar nicht so wohlfühlt als Popstar und sich für seinen Erfolg eigentlich verkaufen muss. Er würde lieber ein Stück weit normal sein. Um auch mal hinter die Fassade zu blicken, sucht er den Austausch zu einem Fan.

Die Geschichte zog sich anfangs eher etwas. Für mich war es fast schon zu viel Teenie- und Fangehabe gewesen. Aber vielleicht kann ich es in meinem Alter einfach nicht mehr nachvollziehen. Aber die Twitter-Nachrichten waren sehr interessant zu lesen. Man bekommt einen kleinen Einblick, wie sich Tessa und Eric immer näher kommen, aber alles wird jedoch nicht offenbart. Die Zuneigung zwischen den beiden wird immer mehr, aber das konnte mir die Autorin nicht so gut herüberbringen, da es zwischendurch auch einige Zeitpsrünge gab.

Auch wurde ich mit Tessa nicht so ganz warm. Irgendwie bekommt man wenig von ihren Gefühlen mit. Nach einer Weile kann man sich etwas in sie hineinversetzen, wenn man den ganzen Zusammenhang versteht.

Von Eric allerdings hat man einen guten Einblick in sein Handeln und auch in seine Gefühlswelt. Ich konnte ihn gut verstehen.

Der Schreibstil ist recht angenehm und leicht zu lesen. Aber das Emotionale fehlte ich hier mehr oder weniger. Aber durch die Protokolle und die Twitter-Nachrichten war die Geschichte dennoch sehr interessant zu lesen.

Die Geschichte nimmt erst im letzten Drittel richtig an Fahrt auf, als zum ersten Treffen zwischen Tessa und Eric kommen soll. Dann passiert auf einmal so viel und auch unerwartete Szenen werden eingespeist. So langsam wird immer klarer, was die ganzen Vernehmungsprotokolle für eine Bedeutung haben. Die Autorin konnte mich damit gut hinters Licht führen.

Die Geschichte besticht außerdem dadurch, dass es nicht nur um eine reine Liebesgeschichte handelt, sondern diese auch viele Thrill-Elemente enthält. Man könnte sagen, es ist eine Love-Thrill-Story.

Am Ende denkt man, jetzt ist alles geklärt, aber dann wird wieder etwas Schockierendes eingebaut. So endet das Buch mit einem gemeinen Cliffhanger. Daher denke ich, dass ich auch den Folgeband lesen werde.

In "Follow me back" werden Themen, wie mordernes Social-Media-Leben, Fan-Besessenheit, Traumata und Angstzustände, beleuchtet. Die Handlung ist daher vielfältig gestaltet.

Fazit:
Die Geschichte ist anfangs langatmig und zu teeniehaft. Erst im letzten Drittel konnte mich die Story einnehmen. Die Autorin hat gute Ideen, wie mit den Polizeiprotokollen und auch den Twitter-Nachrichten, die jedoch an manchen Stellen zu kurz kamen. Die ganz großen Gefühle zwischen Tessa und Eric konnten die Autorin mir zwar nicht vermitteln, aber dennoch war die Geschichte interessant zu lesen. Es passiert viel drumherum, dass es schon fast in einen Thriller übergeht. Die Handlung ist vielfältig und gibt Einblick in verschiedene Thematiken.

Bewertung: 3+ / 5