Dienstag, 26. Dezember 2017

Leseflut-Box Dezember

Vor Weihnachten kam bei mir noch die Leseflut-Box für Dezember mit dem Thema "Verblichen" an.



Der Inhalt der Box:



Enthalten waren Post-Its, ein Wochenkalender mit herzförmigen Heftklammern und eine Postkarte mit Mitteilungen zum Ankreuzen. Im Papiergestrüpp habe ich noch 3 kleine Lesezeichen entdeckt.

Nun zum Buch:

In der Box war das Buch "Was von mir bleibt" von Lara Avery enthalten.



Fazit: Als erstes ist mir das neue Design der Versandbox aufgefallen. Die finde ich sehr schön. Da das Buch schon allein ziemlich teuer ist, sind die Goodies diesmal wieder etwas mau ausgefallen. Die Lesezeichen sind leider nur aus dünnem Papier. Der Wochenkalender ist zwar nicht schlecht, aber ich weiß nicht, ob er bei mir Verwendung finden kann. Dafür kannte ich bisher das Buch noch nicht. Das hört sich gut an.

Für weitere Info's geht es hier zur Leseflut-Box.

Das Thema der Januar-Box 2018 heißt "Formen".

Hier noch zum Klappentext vom "Was von mir bleibt" von Lara Avery:

"Sammie ist klug, selbstbewusst und hat nur ein Ziel: den besten Schulabschluss machen und ihrer Heimatstadt so schnell wie möglich den Rücken kehren. Wäre da nicht diese unheilbare Krankheit, die ihr – so sagen die Ärzte – nach und nach alle Erinnerungen rauben wird. Doch Sammie will sie festhalten: die Erinnerung an Stuart und ihren ersten Kuss. An Maddie und den großen Streit. Und an Cooper, der wie kein anderer Sammie zum Lachen bringt. Sammie schreibt, um eins niemals zu vergessen: dass sie ihr Leben gelebt hat, bis zum Schluss."

Kommentare:

  1. Guten Morgen =)

    Hach ich muss mich glaub ich doch nochmal an Buchboxen wagen. Das Problem ist, man weiß vorher nie, was man bekommt. Das Buch klingt sehr dramatisch, spricht mich aber sehr an.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja :),
    ich glaube, du solltest es einfach mal mit einer Box probieren. Es kann nur leider vorkommen, dass einem manches in der Box nicht so gefällt. Bisher war es eher bei den Goodies so, die Bücher haben mir meist gut gefallen.

    LG

    AntwortenLöschen

Beim Absenden eines Kommentars werden die von dir eingegeben Formulardaten (und u.U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du außerdem, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.