Sonntag, 3. Dezember 2017

Rückblick auf den November

Hallöchen,
der November war ziemlich lesereich für mich. Ich habe wieder an der #ranandenSuBmitAva-Challenge mitgemacht. Diesmal habe ich nicht alle Bücher, die ich mir vorgenommen habe, geschafft. 3 von 4 Büchern habe ich gelesen. Es haben sich noch einige Rezensionsexemplare dazwischen gemögelt.
Diesen Monat gab es außerdem viele Neuzugänge, u.a. durch die BuchBerlin.

Da fange ich mal mit meinen gelesenen Büchern an:



- Amrita - Am Ende beginnt der Anfang von Aditi Khorana (Rezension: 4/5 - Link)
- Hardwired - verführt von Meredith Wild (keine Rezension verfasst)
- Countdown to Noah - Gegen Bestien (Band 1) von Fanny Bechert (Rezension: 4,5/5 - Link)
- Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout (Rezension: 4/5 - Link)
- Der Himmel in deinen Worten von Brigid Kemmerer (Rezension: 5/5 - Link)

Ein richtiges Monatshighlight hatte ich diesmal gar nicht. Mir haben irgendwie alle Bücher recht gut gefallen, auch wenn manche ein paar Schwächen hatten.

Zwei Bücher, die ich bereits im Oktober gelesen habe, habe ich noch rezensiert:

- Chosen - Die Bestimmte von Rena Fischer (Rezension: 2/5 - Link)
- Beautiful Liars - Verbotene Gefühle von Katharine McGee (Rezension: 5/5 - Link)

Nun komme ich zu meinen vielen Neuzugängen.

Dabei waren 1 Buch aus einer Bücherbox, 2 Gewinne und 2 Rezensionsexemplare.



+ Bird & Sword von Amy Harmon (Bücherwunderland-Überraschungsbox: Unboxing)
"Ein Mädchen ohne Stimme. Ein König in Ketten. Ein Fluch, der sie vereint. Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann..."

+ Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout
"Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …"

+ Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch von Heather Demetrios
"Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis ..."

+ Der Himmel in deinen Worten von Brigid Kemmerer (Danke an HarperCollins, für das Rezensionsexemplar)
"Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort: von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?"

+ Constellation - Gegen alle Sterne von Claudia Gray (Danke an den cbj-Verlag, für das Rezensionsexemplar)
"Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?"

5 Bücher habe ich mir bei der BuchBerlin 2017 gekauft. Zum Messebericht geht es hier entlang.



+ Sternenscherben von Teresa Kuba
"Mein Name ist Nora Stars und ich gehöre zur Elite des perfekten Systems. Unter meiner Haut sitzt ein Chip, der verhindert, dass ich eine der letzten Städte der Erde verlasse, denn außerhalb leben die Outsider. Wertlose Menschen, die ohne den Schutz der Stadt wahnsinnig wurden. Ausgebildet zur Kämpferin, werde ich alles für das System tun. Aber ich bin anders, denn mein Haar ist nicht blond wie das der meisten Privilegierten, es ist pechschwarz. Und obwohl alle meine Erinnerungen vor meinem 18. Lebensjahr gelöscht wurden, erscheinen in meinen Träumen Bilder aus einem längst vergangenen Leben – einem Leben außerhalb der Stadt. „Bist du ein Wertloser, Darian?“, versuche ich ein letztes Mal, eine Antwort aus ihm herauszubekommen. „Das entscheidet nicht das System, das entscheidest ganz alleine du, ob ich dir etwas wert bin.“"

+ Rosen und Knochen von Christian Handel
"»Fürchtest du dich, bei Mondschein das Grab einer Hexe zu betreten? Unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot ziehen die Dämonenjägerinnen Muireann und Rose durch die Lande. Sie bekämpfen Trolle, retten Jungfrauen vor Wassermännern und vertreiben Kobolde aus Mühlen und Bauernhäusern. Als sie von den Bewohnern eines kleinen Dorfs angeheuert werden, den spukenden Geist einer Hexe unschädlich zu machen, geraten sie allerdings in ein alptraumhaftes Abenteuer, das sie an ihre Grenzen führt. Und das ein gut gehütetes Geheimnis ans Licht bringt, das eine von ihnen vor der anderen gern für immer verborgen hätte …"

+ Sleepless - Echo der Vergangenheit von Chii Rempel
"Kaylin Baker hatte schon immer die Vermutung, dass etwas mit ihr nicht stimmt. denn sie kann Dinge sehen — Schatten — die nicht da sein dürften. Doch wie Recht sie damit hat, wird ihr erst bewusst, als sie einem Fremden namens Lu über den Weg läuft, der sie unter einem völlig anderen Namen zu kennen scheint. Er offenbart ihr, dass sie weder sechzehn Jahre alt ist, noch aus Canterbury stammt — geschweige denn von dieser Welt. Kaylins Leben gerät aus den Fugen und das Mädchen ist gezwungen, Erinnerungen hinterher zu jagen, die sie längst vergessen hat, um dabei die Wahrheit über sich selbst zu erkennen. Sie findet sich inmitten eines Krieges, der auch Himmel und Hölle nicht kalt lässt."

+ Countdown to Noah - Unter Bestien (Band 2) von Fanny Bechert
"Teile keinen Proviant. Vermeide jede Berührung. Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz. Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde."

+ Totenläufer von Mika M. Krüger
""Was würdest du tun, wenn dir nur die Wahl zwischen zwei Optionen bleibt: 1) Die Menschen retten, die dir alles bedeuten, aber dich selbst verlieren. 2) Dir selbst treu bleiben, aber alle verlieren, die dir wichtig sind. Wie würdest du dich entscheiden?" Rina gehört zu jenen in Red-Mon-Stadt, die keinen Wert haben. Sie gilt als nutzlos, wird verfolgt und lebt in ständiger Angst um sich und die Menschen, die sie liebt. Als sie dann in die Mündung einer Waffe blickt, glaubt sie, den Kampf ums Überleben verloren zu haben. Doch der Soldat mit dem Schießbefehl lässt sie laufen, zeigt ihr sogar den Weg zu den Rebellen. Nur wieso hat er seinen Befehl missachtet? Wieso hat er sich gegen die gewandt, die ihm Sicherheit garantieren? Diese Fragen rotieren in Rinas Kopf, bis sie herausfindet, wer sich wirklich hinter der Uniform verbirgt. --Red-Mon-Stadt ist eine Insel im Ozean. Sie ist von Menschen für Menschen geschaffen. Das Zusammenleben in der Gemeinschaft basiert auf dem alles verzehrenden Wunsch nach Sicherheit, Harmonie und der Wertschätzung der ureigenen Fähigkeiten. Es ist ein Rückzugsort, ein Refugium, ein Ort des Friedens, der Schutz in einer unsicheren und erschreckenden Welt bietet. Niemand muss mehr um sein Leben bangen. Die Zeit der Angst ist endgültig vorbei!-- (Aus der Gründungserklärung Red-Mon-Stadts) "

Wie sah euer Lesemonat November aus?

Liebe Grüße, Apathy

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beim Absenden eines Kommentars werden die von dir eingegeben Formulardaten (und u.U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du außerdem, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.