Donnerstag, 5. Juli 2018

[Throwback] Meine erste Jahreshälfte

Hallöchen ihr Lieben,

die erste Jahreshälfte von 2018 haben wir geschafft!
Jacquelin von Bookaholic. hat sie dazu einen kleinen Rückblick mit 15 Kategorien ausgedacht. Ich fand die Idee auf Anhieb toll. Daher schließe ich mich gerne dem Throwback an. Dabei muss man aber nicht strikt den 15 Kategorien folgen, sondern kann auch welche streichen, wenn diese einen nicht zusagen, oder man kann auch selber welche hinzufügen.

Jetzt geht es los mit den Kategorien.;)

And I just can't get Enough - Pageturner: 

Die Entscheidung fiel gar nicht so leicht, da ich einige Bücher gelesen habe, die mich überwältigt haben. Aber manche von denen packe ich doch lieber in andere Kategorien. Für mich war "Cat & Cole - Die letzte Generation" von Emily Survada ein echtes Highlight. Eine wirklich gut durchdachte und packende Dystopie, die mit Genialität und Intelligenz ausgezeichnet ist. Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.


We are never ever getting back together - Enttäuschung: 

Kleine Enttäuschungen gab es auch. Hauptsächlich geht es da eher um nicht mehr so aktuelle Bücher. Von "Teardrop" von Lauren Kate habe ich mir einfach mehr erhofft. Der Klappentext klang vielversprechend. Leider kam ich mit der Geschichte gar nicht klar, zum Teil lag es am Schreibstil und teilweise auch an den Handungen selbst. Wenn mich jemand fragen würde, um was es in dem Buch geht, könnte ich gar nicht mehr viel dazu sagen. Es ist mir einfach nicht im Gedächtnis geblieben. Das sagt leider alles. Den zweiten Teil habe ich zwar noch in meinem SuB-Regal stehen, aber lesen werde ich ihn wahrscheinlich nicht.

Surprise Surprise! - Überraschung: 

Da geht es mir wie Jacquelin..."Palace of Glass" und "Palace of Silk" von C. E. Bernard konnten mich wirklich überraschen. Ich bin schon Anfang des Jahres bei den Neuerscheinungen auf diese Reihe gestossen, aber ich hätte nie gedacht, dass da soviel dahinter steckt. Den Weltenaufbau fand ich klasse und auch die starken Charaktere konnten mich überzeugen. Bald erscheint der Abschlussband der Reihe und ich freue mich schon sehr darauf.


 Love is in the Air - liebstes Buchpaar: 

Das ist wirklich eine schwere Kategorie, da ich mir eigentlich nie Gedanken mache, ob das jetzt mein liebstes Paar wäre. Es gibt einfach soviele, die ich mag.:) Für mich sticht da einfach Animant und Mr. Reed von "Animant Crumbs Staubchronik" hervor. Sie ist herzlich und nicht auf den Mund gefallen und er ist ein mürrischer Mann, der aber langsam durch sie auftaut.

You're my heart, you're my soul - liebster Buchcharakter: 

Für mich ist Diana alias Wonder Woman eine toller Charakter, der um keinen Spruch verlegen ist. Die Entwicklung von ihr war einfach schön zu lesen und wie sie für ihre Überzeugung kämpft. Ein wahre Heldin.

Cry my a river - emotionalstes Buch:

Oh ja...das emotionalste Buch, was ich je gelesen hatte, gab es in der ersten Jahreshälfte auch. Es war "Nur noch ein einziges Mal" von Colleen Hoover. Es hat mich emotional zerrissen, mein Herz auf gewisse Weise gebrochen. Es war eine Achterbahn der Gefühle. Es tat einfach nur weh. Dazu konnte ich auch keine richtige Rezension schreiben, es war eher ein Gefühlsausbruch.


Die Kategorien 'I Feel Good - "Wohlfühlbuch" ' und 'I got love in my tummy - "Schmetterlingsbuch" ' werde ich mal zusammenpacken, da ich mich in dieser Geschichte sehr wohlgefühlt habe und diese auch kleine Frühlingsgefühle hervorgerufen hat: 

 "Animant Crumbs Staubchronik" von Lin Rina ist einfach eine zauberhafte Liebesgeschichte, die sich langsam in das Herz schleicht. Es ist ein Buch vom Finden der Liebe. Ein Buch, indem ich mich unendlich wohlgefühlt habe, weil es authentisch wirkte und die Handlungen nahe der Realität waren.

A whole new World - Entdeckung: 

Ich konnte für mich "Scherben der Dunkelheit" von Gesa Schwartz entdecken. Mir hat besonders der düstere Schreibstil gefallen. Es war mal etwas anderes. Außerdem schaffte die Autorin eine magische Welt, die mich fesseln konnte. Ich möchte gerne noch weitere Werke der Autorin lesen.


 It's getting hot in here: 

Auch nicht so einfach für mich, da ich kaum Bücher in die Richtung gelesen habe. Da fällt mir jetzt nur die Hard-Reihe von Meredith Wild ein. Blake ist schon heiß. Aber ich muss sagen, dass es eine Zwischendurchlektüre ist, da man nicht viel nachdenken muss.

Can't get you out of my head - Cliffhanger: 

Da fällt mir spontan nur "Ewiglich die Sehnsucht" von Brodi Ashton ein. Lange lag das Buch auf meinen SuB. Eine schöne Geschichte mit Fantasy, griechischer Mytholgie und wahrer Liebe. Es könnte so schön, aber dann kam das Ende, was man nicht alles für Opfer für die wahre Liebe bringt. Trotz des Cliffhangers habe ich die Reihe aus Gründen, die ich nicht recht weiß, noch nicht beendet.

Say it Loud - schönste Botschaft: 

Für mich ist "Love & Confess" von Colleen Hoover ein Buch mit den schönsten Botschaften. Die Geständnisse, die Colleen in die Geschichte einfließen lassen hat, waren für mich bedeutend. Hinter den Geständnisse verbargen sich Botschaften, die mich zum Nachdenken anregten und wo ich mich auch manchmal wiederfand.


Make it last forever friendship never ends - schönste Freundschaft: 

Wenn ich so die Bücher anschaue, die ich in der ersten Jahreshälfte gelesen habe, waren gar nicht soviele Freundschaften dabei. Meistens sind die Protagonisten doch eher Einzelkämpfer oder treffen später erst Verbündete. Mir würde da jetzt nur Rea und Ninon aus "Palace of Glass" einfallen. Die Freundschaft entwickelt sich nach und nach und man schließt beide ins Herz.

I am Legend - MEIN Buch: 

Mein Buch in der ersten Jahreshälfte ist Animant Crumbs Staubchronik, weil es einfach ein wunderbare und herzerwärmende Liebesgeschichte ist, weil sich die Geschichte außerdem langsam entwickelt und so realitätsnah ist.


You were a Hero - mein Autor: 

Bei mir hat es C. E. Bernard geschafft, da sie einen so bildhaften und detailreichen Schreibstil hat und weil sie mich mit ihrer Geschichte einfach überwältigen konnte.

Random:

Film: Ich muss sagen, dass ich diese Jahr noch gar nicht soviel Filme geschaut habe. Aber "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" ist mir im Gedächtnis geblieben. Das Buch habe ich allerdings dazu nicht gelesen. Es ist bestimmt noch um einiges intensiver, aber ich kann es nun nicht mehr lesen, da ich schon den Film gesehen habe. An den Film hat mir gefallen, dass man sich bestimmte Situationen vor Augen hält und auch mal nachdenken sollte, bevor man handelt.

Song: In diesem Jahr habe ich erstaunlich viel Musik gehört. Meist aber schon ältere Songs oder Bands, wie z.B. Faun oder L'ame Immortelle. An Radio-Musik hat mir besonders "Wohin willst du" von Lea gefallen.

Serie: Serien sind auch etwas tolles, vor allem wenn man Netflix und Amazon Prime hat. Bei Netflix kam im ersten Halbjahr die 3. Staffel von Gotham raus. Die Vorgeschichte zu Batman kann mich einfach begeistern. Tolle und freaky Serie mit kranken und kaputten Charakteren.

Ich hatte viel Spaß bei diesem kleinen Throwback. Vielleicht habt ihr auch Lust daran teilzunehmen. So ist bestimmt auch das ein oder andere Buch dabei, was man noch nicht so auf den Schirm hatte. Schaut doch auch bei diesen Blogs vorbei, die in gleicher Weise bei diesem Rückblick mitgemacht haben.


Sie würde sich sehr freuen, wenn ihr auch mitmacht. Ich würde mich natürlich auch sehr freuen.

Konntet ihr ein Buch für euch entdecken? Gab es bei euch ein Highlight-Buch in der ersten Jahreshälfte?

Liebe Grüße,
Claudi (Apathy)

Kommentare:

  1. Hey Claudi!
    "Nur noch ein einziges Mal" hat mich emotional auch so mitgenommen. Es ist mein liebstes Buch von Colleen Hoover.
    "Wonder Woman" steht leider noch ungelesen in meinem Bücherregal, da muss ich auch unbedingt mal bald ran.
    Ich würde mich freuen, wenn du auch bei meinem Rückblick vorbeischaust :)

    Liebe Grüße,
    Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larissa,
      danke, für deinen Kommentar.:)
      "Nur noch ein einziges Mal" hat mich emotional wirklich mitgenommen. Es ist auch mein liebstes Buch von Colleen.:)
      Ja, "Wonder Woman" unbedingt lesen.;)

      Ich schaue gerne auch bei deinen Rückblick vorbei.:)

      Liebe Grüße,
      Claudi

      Löschen

Beim Absenden eines Kommentars werden die von dir eingegeben Formulardaten (und u.U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du außerdem, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.