Dienstag, 31. Oktober 2017

[Rezension] Chosen - Die Bestimmte

Autorin: Rena Fischer

Titel: Chosen - Die Bestimmte

Verlag: Planet! (Thienemann-Esslinger Verlag)

Seiten: 464

Erscheinungsdatum: 17.01.2017

Preis: 16,99 € (Hardcover)

Klappentext:
"Ein Eliteinternat für Hochbegabte – nicht gerade Emmas Traum! Doch dieses Internat ist nicht das, was es zu sein scheint. Alle Schüler haben paranormale Fähigkeiten: Der charismatische Aidan kann Feuer und Wasser tanzen lassen, und Emma findet heraus, dass sie die Gefühle anderer Menschen erspüren kann – sie ist eine Emotionentaucherin. Gerade als sich Emma und Aidan annähern, taucht plötzlich Jared auf, ein ehemaliger Internatsschüler, und weiht sie in ein düsteres Geheimnis des Internats ein. Emma weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Auf einmal bricht eine Rebellion los, und für Emma geht es dabei nicht nur um die große Liebe, sondern um Leben und Tod!"

Meine Meinung:
Das Buch habe ich bei einer Blogtour gewonnen. Die Blogtour machte mich sehr neugierig auf das Buch. Meine Erwartungen waren daher sehr hoch.
Aber leider wurde ich enttäuscht. Daher fällt es mir schwer eine Wertung abzugeben. Zwischendurch wollte ich sogar schon das Buch abbrechen.
Es fiel mir schwer in die Geschichte einzutauchen. Für mich war alles anfangs verwirrend und aneinander reihend geschrieben. Dann tauchten auf einmal Zeitsprünge auf, die ich nicht nachvollziehen konnte. So hatte ich immer wieder das Bedürfnis zurückzublättern, um sicherzugehen, dass ich nichts überlesen hatte.
Zudem tauchten plötzlich Charaktere auf, mit denen ich nicht viel anfangen konnte. Die Liebesgeschichte zwischen Aidan und Emma empfand ich viel zu schnell. Es gab für mich kein Erkennungsgrund, warum sie sich zu ihm hingezogen fühlte.
Auch die Charaktere wirkten eher blass und nicht so gut ausgearbeitet.
Dann machten mir noch die vielen Namen zu schaffen, vor allem Jared, Jacob und James. Da war für mich das Durcheinander vorprogrammiert.

Die Idee mit dem Gaben und herauszufinden, wer Gut oder Böse ist, fand ich gelungen.
Erst im letzten Drittel kam bei mir die Spannung auf. Es passieren unvorsehbare Dinge. Sowas hätte ich mir schon eher gewünscht.
Das Ende finde ich wiederum gelungen. Es macht sogar Lust, die Geschichte weiterzulesen.

Fazit:
Die Grundidee der Geschichte ist gut, nur die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Es kam zu wenig Spannung auf. Für mich war das Wirrwarr am Anfang zu groß. Ich bin sehr zwiegespalten, ob ich den Abschlussband überhaupt lesen werde.
Daher kann ich schweren Herzens nur 2 von 5 Punkten für diesen Auftaktband geben.

Bewertung: 2 / 5

Kommentare:

  1. Hey Apathy
    Ich finde irgendwie schade dir das Buch nicht gefällt :(. Ich habe auch deine Meinung gelesen. Ich kann dir sehr gut verstehen. Ich habe noch nicht das Buch gelesen. Ich habe es vor das ich das Buch lese. Ich hoffe gerade das Buch mir besser gefällt als dir.

    Ich hatte auch ein Buch wo mich sehr freut das es lese kann. Aber das Buch hat total nicht gefallen. Kennst das Buch "Schattendiebin"?

    Hier ist mein  Beitrag:
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2017/10/gemeinsam-lesen-10.html#comments

    Mein Bloggeburtstag - Gewinnspiel läuft bis 05.11.2017 um 20 Uhr.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      wie schon gesagt, probiere "Chosen - Die Bestimmte" einfach. Vielleicht gefällt es dir besser. Es gab auch viele positive Meinungen zu dem Buch. Sag mir dann Bescheid, wie es dir gefallen hat.

      Das Buch "Schattendiebin" kenne ich nicht. Das ist irgendwie an mir vorbeigegangen.

      Viele liebe Grüße

      Löschen
    2. Guten Abend
      beim Buch "Schattendiebin" hast du nichts verpasst.

      Ja ich werde mich dann melden.

      LG Barbara

      Löschen
  2. Hallo Apathy,

    ich kann dir hier nur zustimmen. Bei mir bekam das Buch auch nur 2 Sterne und war eine große Enttäuschung. Das mit den J-Namen hat mich auch oft verwirrt ;) Teil 2 werde ich daher nicht mehr lesen.

    Liebe Grüße von Conny und dir noch eine nette Woche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,
      puh, da bin ich froh, dass ich nicht alleine mit meiner Meinung bin.;) Denn es gab viele positive Rezensionen dazu.

      Wünsche dir auch noch eine angenehme Woche,
      liebe Grüße

      Löschen

Beim Absenden eines Kommentars werden die von dir eingegeben Formulardaten (und u.U. auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du außerdem, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.